Kurze Eindrücke

zu 

Flüsterherz - Debora Zachariasse und Eona, Drachentochter - Allison Goodman
.........................................................................................................................................

Bei manchen Büchern fällt es mir schwer eine vollständige Rezension zu schrieben, weil es einfach nicht viel zu berichten gibt. Meistens sind es Bücher, die bei mir keinen großen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Deshalb an dieser Stelle nur ein kurzer Einblick:



Flüsterherz - Debora Zachariasse
Mich hat es nicht so berührt, wie es ein derart trauriges Buch hätte tun sollen. Mir viel es schwer mich in die Protagonistin Anna hineinzuversetzen. Sie kam mir so undankbar vor. Anna hat ein geordnetes, normales Familienleben, sehnt sich aber nach dem chaotischen, freieren ihrer Freundin Tibby. Dass ihre Freundin dabei völlig vernachlässigt wird, erkennt sie erst viel später. 

Nichtsdestotrotz fand ich die Freundschaft zwischen Anna und Tibby gut dargestellt, wenn auch fast übertrieben negativ. Anna muss sich eine Menge von Tibby gefallen lassen, so gutmütig sie auch ist, irgendwann wäre jeder 15-jährigen der Kragen gepasst.
Insgesamt schnell und einfach zu lesen, aber die wunderschönen Emotionen, von denen so viele gesprochen haben, konnten leider nicht auf mich abfärben. 
3 Sterne


.........................................................................................................................................


Eona, Drachentochter - Allison Goodman
Über Eona bin ich schon oft gestolpert, konnte mich aber nie entscheiden, ob ich es auch wirklich lesen soll. Vieles hört sich altbekannt an: Drachen, Lehrlinge und eine Frau, die sich als Mann ausgibt. Umso überraschter war ich, als zu Beginn die Drachenmythologie eingeführt wurde. Mir hat der chinesisch angehauchte Ansatz gefallen, er konnte sich von den vielen anderen Drachenbildern abheben.

Leider konnte mich Eonas Abenteuer nicht richtig fesseln. Ich fand es gut geschrieben, mir haben auch einige Charaktere gefallen, allerdings wollte der Funke nicht überspringen. Es dreht sich viel um politische Ränkeschmiedereien, Eonas Unfähigkeit mit ihrem Drachen in Kontakt zu treten und natürlich der böse Widersacher Lord Ido. 
Eona ist ein gut durchdachtes Abenteuer, es hat viele gute Ansatzpunkte, konnte mich aber noch nicht voll überzeugen. Der Fortsetzung werde ich eine Chance geben, allerdings wohl nicht in der nächsten Zeit.
 

3 Sterne

8 Responses
  1. Das erste Buch habe ich auch gelesen und genau wie du, war auch ich nicht ganz begeistert davon. Teilweise war es mir einfach zu langatmig und irgendwann wusste ich auch nicht mehr so ganz, wie das mit den vielen unterschiedlichen Drachen war....
    Die Fortsetzung hab ich auch noch bei mir zu Hause im Regal stehen und werde versuchen dieser ebenfalls eine Chance zu geben.
    Wollen wir mal das Beste hoffen :)
    Liebste Grüße
    Frollein Schoko
    www.lesel-leidenschaft.blogspot.com


  2. Tina Says:

    Huhu Frollein Schoko!

    Na dann bin ich mal froh, dass es nicht nur mir so ging. Ich warte mal lieber ab wie dir Band 2 gefällt, bevor ich ihn mir kaufe :)


  3. Lenchen Says:

    Bei Eona gings mir ähnlich wie dir. Ich bin hundertmal in der Buchhandlung förmlich darüber gestolpert, bis ich es mal mitgehen hab lassen ;)
    Seither liegt es auf meinem SuB und ... nunja ... gammelt vor sich hin, wie so viele andere, ungelesene Bücher auch ... ;)
    Ich denke, ich werde wohl auch noch etwas mit dem Buch warten :)


  4. Tina Says:

    Na ich hoffe, ich hab dir das Buch nicht völlig madig gemacht, Lenchen! Aber wird schon seinen Grund haben, dass es schon solange bei dir auf dem SuB liegt :) Die Reihe soll sich ja.richtig steigern mit Band 2. Aber so wirklich Lust darauf habe ich im Moment nicht...


  5. captain cow Says:

    Schade, dass dir Flüsterherz nicht ganz so zusagen konnte, aber na ja, das kommt auch vor :) Ich fand Annas Art stellenweise aber auch ziemlich anstrengend. Undankbar und extrem egoistisch :/


  6. Tina Says:

    @captain cow:

    Genau das meine ich mit Anna! So unnachvollziehbares Verhalten stößt mir leider schnell sauer auf...
    Ich habe mir von Flüsterherz wirklich mehr erhofft :( Aber gut, war ein Wanderbuch bei Lovelybooks, von daher war es noch zu verschmerzen^^


  7. Ayanea Says:

    Ach das kenne ich wenn man nach einem gelesenen Buch denkt: Hmm....was schreib ich jetzt darüber! :D

    Ich schreibe längst nicht soviel wie manch andere Bloggerkollegen und eindeutig noch zu viel das sicherlich manche denken: viel zu lang! :D

    Daher sind Kurzrezensionen auch mal sehr angenehm! :)


  8. Tina Says:

    Genau das meine ich Ayanea! Bevor man zu solchen Büchern allzu viel überflüssiges schreibt, lieber kurz und knackig :)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment