Angelfall

Penryn and the End of Days #1

von Susan Ee


Für alle die keinen Ebook-Reader haben gibt es nun die Möglichkeit Angelfall im Taschenbuch zu lesen. Ich finde das Cover einfach fantastisch und könnte es mir auf dem Reader den ganzen Tag angucken ;) 

Irgendwann werde ich es mir wohl in der gedruckten Version kaufen, vielleicht fällt ja der Preis noch ein wenig? (Link zur Rezension) Die Fortsetzung soll übrigens im Sommer diesen Jahres erscheinen.

Kaufen kann man es hier bei Amazon.com

Nun leider zu den Nachteilen: 

- Im Vergleich zur Ebook-Variante, die gerade mal 0,89€ kostet, ist das gedruckte Buch relativ teuer: Insgesamt umgerechnet mit Versand ca. 15€  
(Es empfiehlt sich den Währungsrechner im Bestellvorgang bei Amazon auf die Dollar Währung umzustellen, meistens ist die Umrechnung bei Amazon relativ großzügig)

- Man kann es ausschließlich bei Amazon.com bestellen und soweit ich weiß ist dafür eine Kreditkarte erforderlich.

Immerhin, bei einem Betrag von 15€ besteht kein Zollrisko oder ähnliches.

Weitere Infos dazu gibt es auf dem Blog der Autorin.
(Und auch ein paar Hinweise darauf, wo man das Buch auch international gewinnen kann)


Was meint ihr dazu? Trotz Ebook, Paperback noch kaufen, oder lieber warten? 

Update: Bookaddicted hat darauf hingewiesen, dass man Kindle-Ebooks auch am PC mit einem kostenlosen Programm lesen kann (ebenso auf Smartphones, Ipods etc.). Hier noch mal der Link, der auch im Kommentar zu finden ist.

15 Responses
  1. Lenchen Says:

    Ich muss dir sowas von recht geben. Das Cover sieht einfach nur fantastisch aus! Wirklich eines der schönsten Cover, die ich je gesehen habe :DD
    Aber 15€ als Taschenbuch ist wirklich total überteuert! Also ich werde mich das Paperback wohl nicht kaufen, es sei denn, es wird wirklich rapide heruntergesetzt. Wer will so ein Cover bitte schön nicht im Regal stehen haben?


  2. Tina Says:

    Davon sind allein schon 5€ Versand. Vielleicht gibts das Buch demnächst auch bei Amazon.co.uk zu bestellen, da kann man es zumindest mit einer DVD etc kombinieren um Versand zu sparen. Bei Amazon.com sollte man nicht über 26€ kommen, dann gibts Zollrisiko.

    Aber ich denke schon, dass der Preis irgendwann ein wenig sinkt.


  3. Lisa Says:

    Endlich - darauf warte ich schon Monate! Vielen Dank :)


  4. Tina Says:

    Freu mich schon auf deine Meinung Lisa!


  5. Nirgendwo Says:

    Ich bin echt genervt - das Buch wurde in den Himmel gelobt und ich war so neugierig und habe geduldig darauf gewartet, dass es als gedruckte Variante erscheint (weil ich keinen eReader habe und mir auch in Zukunft wahrscheinlich keinen besorgen werde) und was kommt dann? Es ist nur auf amazon.com erhältlich und dann für so einen hohen Preis auch nur. Ich warte einfach mal ab, vielleicht wird es ja mal (irgendwann) auf amazon.de erhältlich sein. Denn ehrlich gesagt bin ich auch nicht so sehr an dem Buch interessiert, dass ich für das Cover (was für ein als eBook veröffentliches Buch zwar ganz gut ist, aber mir persönlich nicht allzu sehr gefällt) 15€ ausgebe (und es ist noch nicht einmal ein Hardcover!).


  6. Tina Says:

    Ich kann dich da schon verstehen, für 12,99 Dollar bekommt man meistens ein Hardcover. Was den Preis noch hochtreibt ist natürlich der Versand. Aber das kann ich einigermaßen nachvollziehen, wenn es um den halben Globus reist :)

    Was man aber nicht weiß, ist wie hoch sich da die Autorin an den Kosten beteiligen muss. Es ist nun mal nicht von einem Verlag, der über entsprechend Kapital verfügt um gewisse Auflagen vorzufinanzieren. Ich vermute mal, da hat Amazon ein Angebot gemacht, oder es gibt sonst irgendwelche Absprachen und deshalb kann man es nur dort kaufen. In einem Kommentar auf dem Blog wollte sich die Autorin auch dafür einsetzen, dass das Buch auch international verkauft wird.


  7. Anorielt Says:

    Wow, also dein Blog gefällt mir ja richtig gut. Als du dich bei meinem eingetragen hattest, hab ich geschaut, allerdings bei dir nichts gefunden. Merkwürdig. Na wenigstens habe ich ihn jetzt doch noch entdeckt :-)

    Ja, stimmt, ich war recht großzügig, denn trotz allem hat mir das Buch dennoch gefallen. Es hat nur einfach zu viele negative Aspekte.

    Was mir gestern noch einfiel, die 10 engischen Bücher die du gelesen hast, magst du mir da vielleicht die Titel nennen? Vielleicht ist ja eines dabei das mich auch interessieren würde :-)


  8. Tina Says:

    Ja ich verstehe das auch nicht so ganz mit Blogger. Wenn ich die Bildchen von den Leuten anklicke, steht da manchmal der eigene Blog, manchmal nicht. Aber hast mich ja jetzt doch gefunden^^

    Puh *ratter-ratter*:

    Daughter of Smoke and Bone

    Possess (Fand ich jetzt nur durchschnittlich)

    Unearthly (Das ist super, kennst du es schon?)

    The Pledge (unterer - mittlerer Durchschnitt)

    Fracture (Durchschnittlich)

    Angelfall (!) Hast du einen Reader? Wenn dann gleich die Leseprobe laden ;)

    Blood Red Road (Das hat ja den Slang)

    Anna and the French Kiss (eine schöne Liebesgeschichte ganz ohne Fantasy ;P)

    A Million Suns (Ich fands wieder gut und super schön zu lesen in Englisch)

    Divergent


  9. Anorielt Says:

    Ja das ist wirklich bescheuert. Ich dachte bis vorhin wirklich du hättest gar keinen Block, was ich komisch fand, denn ich konnte mir nicht vorstellen das du deine Rezensionen nur auf Goodreads online stellst.

    "Unearthly" kenne ich ja, unweigerlich da Lisa so begeistert davon ist ^^

    *grins* Ich habe nicht nur einen Ebook Reader, ich habe auch Angelfall schon seit einigen Wochen als Ebook. Bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen, da musste ich zuschlagen.

    "A Million Suns" muss ich mir bald auch noch holen, wahrscheinlich nächsten Monat. "Across the Universe" war ja auch sehr einfach zu lesen. Da es auf einem Raumschiff spielt, hatte ich eigentlich mit etlichen mir unbekannten Wörter gerechnet, aber das hielt sich glücklicherweise in Grenzen. War das erste englische 400 Seiten Buch das ich jemals gelesen habe und das einzige englische Buch das ich innerhalb von 2 Tagen gelesen habe :D

    Wie gut kommst du denn mit dem Englisch zurecht? "Blood Read Road" und "Divergent" sind ja nun nicht gerade einfache Bücher. Ich merke das bei den Tiger Büchern momentan sehr stark. Das Englisch ist einfach, doch sobald es an die ganzen Mythen und Legenden geht, die Aufgabe die Opfergaben zu beschaffen die ja voll Mythologie ist, dann werde ich extrem langsam weil das Englisch schwerer wird. So viele Wörter die ich nicht kenne, das hält dann schon auf. Naja, alles eine Sache der Ausdauer. Vor ein paar Monaten hätte ich das wahrscheinlich nicht hinbekommen, sondern hätts irgendwann gelangweilt oder frustriert in die Ecke geschmissen.


  10. Tina Says:

    Dann hopp hopp Angelfall lesen :) Ich fands gut zu lesen, klar sind die Actionszenen dann ein wenig schwieriger, aber es ging wirklich gut.

    Ebenso schnell lässt sich "A Million Suns" auch lesen! Ich habe von Seite 140 an alles in einem Rutsch durchgelesen.

    Wie du schon sagst kommt es immer darauf an was gerade erzählt wird. Am einfachsten finde ich die Dialoge und sobald irgendetwas beschrieben wird wirds schwerer. Aber das verbessert sich so schnell wenn man regelmäßig liest.

    Blood Red Road würde ich wegen dem Slang echt lassen. Da sind auch richtige Fehler dabei, mich hat das total aufgeregt.

    Divergent war eigentlich einfacher als erwartet. Ich würd gern Legend von Marie Lu weiterlesen, aber ich hab üble Kopfschmerzen heute -.-


  11. Anorielt Says:

    "Angelfall" steht jetzt nicht gerade ganz oben auf meiner Liste ;-) Da gibts ein paar andere englische Ebooks die weiter oben stehen.

    Ich glaube mein Fehler ist, das wenn ich ein englisches Buch lese, viel zu oft auf die Seitenanzeige drauf schaue. Gestern Abend, als ich "Tiger's Voyage" anfing, da habe ich lange Zeit komplett vergessen zu schauen und war dann überrascht zu sehen das ich schon auf Seite 100 war. Deswegen werde ich so etwas jetzt auch lassen, mal schauen obs dann noch besser läuft.

    Die Dialoge sind einfach ja, schwer find ichs nur wenn auf etwas gesagtes mit so einem typisch amerikanischen Satz geantwortet wird der für mich dann oftmals keinen Sinn ergibt. Allerdings kommt das glücklicherweise selten vor.

    Ach, bei mir läufts heute auch nicht so gut mit dem lesen. Seit ich "Die Flucht" beendet habe, hab ich keine weitere Seite mehr gelesen. Irgendwie fehlt mir die Lust dazu heute, trotzdem werde ich gleich weitermachen.


  12. Sabrina Says:

    Ich habe von dem Buch die Ebookversion, aber noch ist sie ungelesen. Sollte sie mir gefallen, werde ich mir auf jeden Fall noch die Printversion dazu holen. Also danke für den Tip.


  13. Tina Says:

    Na dann bin ich gespannt wie dir "Angelfall" gefällt Sabrina!


  14. Bookaddicted Says:

    Ich hoffe, dass diejenigen ohne Kindle wissen, dass man Amazon eBooks auch auf dem PC, dem iPad, anderen Pads, dem Smartphone usw. lesen kann ... Schaut mal hier: http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=hp_left_cn?ie=UTF8&nodeId=200595250

    Habe mir gerade die Leseprobe auf den Kindle geladen und dann das eBook für 0,89 Euro gekauft. Das Buch fängt ja mega-spannend an, und die Bewertungen sind ja der Hammer!!!


  15. Tina Says:

    @ Bookaddicted: Ich danke dir, habe ganz vergessen darauf hinzuweisen! Ich werde es im Post gleich aktualisieren. Leider finde ich es ziemlich mühselig ganze Bücher am PC zu lesen, aber preislich ist das auf jeden Fall eine Alternative!

    Freu mich, dass es dir bisher gefällt! Ich fands auch Klasse wie man direkt Mitten im Geschehen ist und keine große Einlesezeit braucht.


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment