Von Amelie habe ich ein Stöckchen zugeworfen bekommen. (Kann man das so sagen?^^)
Zunächst war ich etwas Ahnunglos und musste nachfragen was es damit auf sich hat. Im Grunde ist es wohl etwas ähnliches wie die Awards, eine Möglichkeit sich gegenseitig zu unterhalten, oder auch sich tierisch zu nerven (je nach Menge).

Wer mehr dazu wissen möchte, einfach "weiterlesen". Ansonsten habe ich heute im Laufe das Tages noch eine Rezension zu Cassia äh Kyria & Reb im Angebot :)


Filmstöckchen - 5 Fragen + Antworten 



Vielen lieben Dank Amelie! Ich bin mir fast sicher, dass so ziemlich alle den fantastischen Blog Amelies Rezensionen bereits kennen.
Gleich zu Beginn meiner "Blogger-Karriere" hat sich Amelie dahintergeklemmt und mich durch ihre Blogvorstellung mit vielen anderen Blogs und Lesern bekannt gemacht. Ich mag gar nicht wissen, was ich sonst alles verpasst hätte :)



Zurück zum Thema, die Regeln:

1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat. (check)
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden. (kommt noch)
3. Tagge anschließend 5 weitere Leute. (Werde ich auslassen)
4. Gib den Personen Bescheid, die getaggt wurden. (Fällt weg)
5. Stelle anschließend 5 Fragen an die, die getaggt wurden.
(Fällt weg)



Frage 1: Nenne einen Schauspieler, den du beim Lesen eines Buches für einen bestimmten Charakter im Kopf hattest!

Ich muss sagen, ich denke während des Lesens überhaupt nicht daran wie das Buch verfilmt aussehen könnte. Meistens habe ich immer ein eigenes Bild des Charakters im Kopf, ein wenig verwaschen, aber doch vorhanden :)



2. Wenn du auf einer einsamen Insel stranden würdest und einen Schauspieler oder eine Schauspielerin dorthin mitnehmen könntest/müsstest, wer wäre das und warum?

Das wäre in meinem Fall wohl Heath Ledger! Seit ich den Film "Ritter aus Leidenschaft" gesehen habe, bin ich ein Fan von ihm. Die bekannteste Rolle von ihm wird der "Joker" aus "The Dark Night" sein. Ich finde es so traurig, dass er verstorben ist und würde wohl die Chance auf der Insel nutzen um ihn gandenlos ein letztes mal anzuschmachten.



3. Ein Film, bei dem du gar nicht mehr aufhören konntest zu weinen war...

"Wie ein einziger Tag" Gott, ich könnte schon heulen, wenn ich nur an den Film denke! Den Film habe ich ausnahmsweise mal vor dem Buch gesehen, aber an der IMDb Wertung kann man sehen, hier handelt es sich um eine richtig gute Buchverfilmung. 



4. Ein Film, bei dem du gar nicht mehr aufhören konntest zu lachen war...

Ich glaube, ich habe noch nie so gelacht wie bei "Der Schuh des Manitu". Der Film ist einfach nur göttlich!



5. Was war die beste Buchverfilmung, die du bisher gesehen hast und was was die Schlechteste?

Gute Buchverfilmungen sind vor allem die Harry Potter Teile. Zwischendrin hatten mir ein, zwei Teile nicht ganz so gut gefallen, aber ich wüsste sonst keine Filme bei denen Schauspieler, Drehbuch und Kulissen so wunderbar zum Film passen.

Als schlecht würde ich wohl die Verfilmung von "Eragon" bezeichnen. Gemeinsamkeiten zum Buch: Äh es geht um einen Drachen! Schon traurig... 



Wie immer freue ich mich über Kommentare, Anregungen und vielleicht auch eine Antwort auf eine der Fragen? ;P


10 Responses
  1. captain cow Says:

    "Wie ein einziger Tag"

    JAA! Dito! Obwohl ich sonst eignetlich nur auf weniger Kitsch stehe, oder zumindest nicht auf Kitsch dieser Art, gehört der Film auch zu meinen Lieblingen. Wirklich wunderbar! :D


  2. Tina Says:

    Juhu, noch jemand der "Wie ein einziger Tag" liebt :)

    Ich hatte ja gerade überlegt mir die Blu-ray Version zu kaufen und ihn mal wieder anzusehen. Meinte mein Freund nur "Och nee, sonst muss ich dich wieder trösten!". Hmpf...


  3. Lenchen ... Says:

    Wie bei fast jeder schlechten Buchverfilmung Eragon an erster Stelle steht xD
    Ist aber auch berechtigt ... Der Film war Müll ^^
    WIR MÜSSEN DEN KLAPPSTUHL AUSGRABEN!!! :DDD
    Ich liebe den Film auch! <3


  4. ja, ich wurde auch schon 2-3 mal getaggt und anfangs freut man sich zwar darüber, aber bald merkt man, dass doch auch Arbeit dahinter steckt und wenn man oft ein Stöckchen bekommt, es ein bissal nervig wird. :)

    ach, Heath Ledger - war auch ein Fan seit '10 Dinge die ich an dir hasse' und könnte noch immer heulen...

    Für mich ist die beste Filmadaption die Herr der Ringe Trilogie - gefällt mir sogar besser als das Buch :p


  5. Wenn Heath Ledger auf der Insel ist komme ich auch mit *seufz* Zu schade dass es da keinen Filmnachschub mehr gibt. Bin auch Fan seit "10 Dinge, die ich an dir hasse"...
    Filme bei denen ich durchgehend heule kenn ich nicht, aber ich muss jedes mal bei "My Girl" bei der Beerdigungsszene heulen. Seit ich ihn vor etlichen Jahren das erste mal gesehen hab schon. Schlimm!
    Hmm... die beste Buchverfilmung war für mich bisher "Der Herr der Ringe". Ich würde nicht direkt sagen dass ich die Filme besser fand als die Bücher, aber sie konnten mühelos mithalten. Und "The Color of Magic" ist auch eine klasse Verfilmung.

    So... genug geantwortet, ich hab noch ein bisschen was zu lesen ;)
    Liebe Grüße


  6. Tina Says:

    @Lenchen:

    Ja es muss wohl seinen Grund haben mit Eragon. Mir fällt aber auch wirklich nichts anderes ein.

    *lach* Ich sag ja, einfach göttlich der Film. Ich bereue es so, dass ich damals nicht im Kino war. Erst dachte ich mir nur, was für ein Unsinn wer will das sehen? Aber als ich dann gesehen habe...^^

    @Martina:

    Genau das habe ich mir auch gedacht und war der Grund weshalb ich die Fragen "nur" beantwortet habe.

    Stimmt "10 Dinge, die ich an die hasse" war auch schön. So ziemlich alle Filme mit ihm waren gut, außer Casanova vielleicht. Einfach Schade...

    @Suppenhuehnchen:

    Stimmt von "My Girl" hattest du mir mal erzählt! Wenn ich mein Lovefilm Abo irgendwann wieder aktiviere, dann muss ich mir den leihen. Ich kann nicht sicher sagen, ob ich ihn schon gesehen habe.

    Ah wieder "Der Herr der Ringe". Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht in dem Moment! Da geb ich dir Recht, mithalten auf jeden Fall. Vom Eindruck her, fand ich es gut wie manche langatmigen Stellen durch den Film natürlich schneller abgehandelt werden konnten. Allein schon mit einem Schwenk durch die Landschaft. An manchen Stellen im Buch waren mir das einen Tick zu viele Beschreibungen. Film kann auch etwas Gutes haben :)


  7. Gar keine schlechte Idee nur die fragen zu beantworten - werde ich wohl das nächste Mal auch so machen.

    Oh, ja, so schade um Heath *heul*

    Und Herr der Ringe ist ein Wahnsinn - habe den Film schon xxx -mal gesehen und kann schon die Dialoge mitreden. Sind wirklich klasse und man merkt bei jeder Szene, welche ein großer Fan von Tolkien, Peter Jackson und auch der Rest seiner Crew ist.


  8. Habt ihr denn die "normale" Version oder auch die Extended Versions vom Herr der Ringe gesehen? Ich muss zugeben, von letzterem kenn ich bisher nur den ersten Teil. Ich wollte sie mal mit Freundinnen alle an einem Stück schauen, aber leider sind wir dazu bisher noch nicht gekommen...
    Wird aber noch. Und auf die Hobbit-Verfilmung freu ich mich total! Muss unbedingt vorher noch das Buch lesen :)


  9. @Hühnchen: (*lol* geiler Name^^)
    Habe die Extended Version schon zuhause aber noch nicht gesehen. Aber dafür habe ich beim ersten Film so eine special Editon DVD, wo auch stundenlang gezeigt wird, wie sie alles Produziert haben, mit Interviews- wie lange sie am Skript gearbeitet haben, dann aufgebaut, bis sie endlich zu filmen begonnen haben.
    Oder auch eine Stunde von Tolkiens Leben usw (total traurig) - fand ich wirklich toll und interessant!
    Bin nun am überlegen, ob ich mir das für Teil 2/3 auch kaufen soll, obwohl ich bereits 'normal' zuhause habe :)


  10. Tina Says:

    Ich hab Herr der Ringe bisher nur in der normalen Version gesehen. Im Kino und keine Ahnung wie oft noch im Fernsehen :)

    Mir reicht das auch im Moment. Vielleicht wenn ich irgendwann einen Re-read starte, habe ich wieder mehr Interesse mir die Filme anzusehen.


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment