Titel: Frostkuss
Originaltitel: Touch of Frost
Autor: Jennifer Estep
Reihe: Mythos Academy #1
Seiten: 373
Verlag: IVI
Format: Taschenbuch
ISBN:  349270249X
Preis: 14,99€ 
Erscheinungsdatum: 12. März 2012
Extras: Gwens Stundenplan, ihr erster Aufsatz und eine Leseprobe zur Fortsetzung

Die Mythos Academy - Gwen als der "Freak" unter Amazonen, Walküren, Wikingern und Römern. 

 
Inhalt 
.................

Gwen Frost hat eine besondere Gabe, sie kann durch Berührung eines Menschen oder einer seiner Gegenstände alles über ihn erfahren. Nach dem Tod ihrer Mutter landet sie wegen ihrer besondere Begabung auf der "Mythos Academy". Hier gehen die Nachfahren von antiken Helden zur Schule und lernen wie sie die Welt vor Gefahren schützen. 
Als eine Mitschülerin ermordet wird, setzt Gwen alles daran herauszufinden wer es getan hat und weshalb.

Mein Eindruck
.....................................

Ich habe schon seit Ewigkeiten kein "Academy" Buch mehr gelesen und muss sagen ich bin positiv überrascht! Vor allem die Protagonistin Gwen war mir von Beginn an richtig sympathisch. Sie hat ihre Probleme mit der Vergangenheit, distanziert sich von ihren verwöhnten Mitschülern und hat eine eigene Persönlichkeit. Außerdem hinterfragt sie kritisch was um sie herum passiert und handelt (meistens) logisch nachvollziehbar.

Die Beziehung zwischen ihr und Logan entwickelt sich langsam, aber total süß. Ich war sooft am schmunzeln und bei jedem erfolgreichen Schritt war ich voll dabei. Man kann richtig miterleben, wie Gwen mehr und mehr Vertrauen zu ihm fasst und sich die beiden näherkommen. Eine wirklich schöne Entwicklung!
Auch einige Nebencharaktere werden näher beleuchtet. Die einen mehr, die anderen weniger. Mir ist vor allem die launenhafte Walküre Daphne ans Herz gewachsen. Ich finde es nachvollziehbar, dass sich Gwen erst Freunde suchen muss und ihr nicht von Beginn an alles zufliegt (*hust* House of Night *hust*)

Mir hat es richtig gut gefallen wie man im Laufe des Buches mehr über die Akademie, Charaktere und Mythologie erfährt. Erklärungen werden einem nie aufgedrückt, sondern fließen mit in die Geschichte ein und ich kann sagen, ich habe auch ein bisschen dabei gelernt :) Sicherlich erfindet Jennifer Estep hier das Rad nicht neu, ich finde es ist aber eine schöne Abwechslung zu den 98% Dystopien auf dem Markt.

Frostkuss hat mich von Beginn an unterhalten. Klar es gibt wieder die typischen Highschool Lager, Gerüchte und Zickereien. Natürlich durfte auch ein Ball nicht fehlen, aber ich denke wer sich ein "Academy" Buch raussucht, wird schon erahnen können, dass einiges an Schulalltag auf ihn zukommt. Am Schluss konnte mich Jennifer Estep sogar noch richtig überraschen, ich bin gespannt wie es mit Gwen Frost weitergeht!

Fazit
............. 

Frostkuss ist ein wunderbar erzähltes "Academy" Jugendbuch. Es hat eine Menge Magie, Mythologie und eine sehr sympathische Heldin zu bieten. Ab und an verliert sich die Autorin in stereotypen, konnte mich aber mit ihrer Sicht der Mythologie und vor allem den späteren Wendungen überzeugen! 

4,0 Sterne
11 Responses
  1. Kathriona Says:

    Und ab auf die Leseliste damit :-)
    Die einzigen Academy-Bücher, die ich bisher gelesen habe, sind die von Richelle Mead, daher hätte ich durchaus Lust auf noch eine schöne Reihe in der Richtung.

    Liebe Grüße


  2. Tina Says:

    Hey Kathriona!

    Genau, die Reihe von Richelle Mead war auch mein letztes Academy-Buch. Davon habe ich aber bisher nur der ersten Band gelesen, ich habe gehört es soll von Band zu Band besser werden?
    Ich denke auch, dass dir "Frostkuss" gefallen könnte :)


  3. Kathriona Says:

    Ich habe von "Vampire Academy" bisher die Bände 1-4 gelesen und finde auch, dass die Reihe sich enorm gesteigert hat. Der erste Band hatte mir damals gar nicht so gefallen, ich hatte sogar schon überlegt, die Reihe abzubrechen; den vierten dagegen fand ich spitze!


  4. Jessi Says:

    Hallo,
    Du zeigst mir mal wieder wie sehr ich hinter her hinke, aber ich habe keine Zeit "heul". Das Buch ist gelesen und auch Starters aber die Rezensionen wollen sich einfach nicht schreiben. Es ist schrecklich.

    Aber ich habe die gleiche Meinung wie du über dieses Buch wie du. Auch ich fand es super erzählt und eigentlich auch ein bisschen witzig. Aber mich haben diese Stereotype sehr genervt. Ich mag sowas nicht und kann da auch schwer drüber hinweg schauen. Ansonsten ist das Buch top!

    Liebe Grüße
    Jessi


  5. captain cow Says:

    Mh, mit solchen Büchern habe ich bisher irgendwie kaum gute Erfahrungen gemacht. "Vampire Academy" habe ich während des ersten Bandes abgebrochen und bei "House of Night" war der erste Band schon genug für mich, um zu beschließen, die Reihe nicht weiterzuverfolgen. Schade irgendwie :/ Obwohl die Rezension hierzu ja echt nicht schlecht klingt. Mal sehen, vielleicht finde ich das irgendwann in der Bibo... :/


  6. Tina Says:

    @Kathriona:

    Ich glaube ich muss die Reihe wirklich mal fortsetzen. Hier gibt es eine Videothek, in der man Bücher leihen kann (im Ernst^^) und die haben die komplette Reihe da. Vielleicht wenn der SuB ein wenig abgearbeitet ist ;P

    @Jessi:

    Dann musst du dich auf deinen Hosenboden setzen und schreiben ;P Nee, ich kanns verstehen. Vor allem bei Starters hab ich mich schwergetan.

    Genau diese typischen Grüppchen der Superreichen und Superschönen. Aber es ging eigentlich, ich konnte da besser darüber hinwegsehen als zum Beispiel bei den Unstimmigkeiten bei (schon wieder^^) Starters. Ich freu mich schon was du zu den beiden Büchern schreibst!

    @captain cow:

    *lach* House of Night 1 war so ziemlich das grottigste, was ich jemals gelesen habe. Immerhin habe ich nun die Einstellung, es kann nichts schlimmer sein :P Ich habs nicht mal zu Ende gelesen das war so furchtbar...

    Vielleicht sind Academy Bücher allgemein nicht so deins? Vampire Academy soll sich ja noch um einiges steigern! Mit Band 1 war ich auch nicht überglücklich, aber ich fand es interessant genug um es zu Ende zu lesen und irgendwann auch weiterzuverfolgen. Vielleicht wäre leihen wirklich keine schlechte Idee, so ärgerst du dich zumindest über kein herausgeschmissenes Geld.


  7. Reni Says:

    Ok, das spricht mich jetzt voll an. Diese "Academy" Bücher sind manchmal wirklich eine Plage und man mags ja irgendwann einfach nicht mehr lesen. Aber doch, "Frostkuss" scheint sich zu lohnen, wenn ich das hier so lese. Ich packe es vorsichtshalber mal auf meine WuLi, bisher wurde es von mir nämlich tunlichst ignoriert. :)

    Liebe Grüße
    Reni


  8. Tina Says:

    @Reni:

    Es freut mich, dass das Buch nun deine Aufmekrsamkeit erregt hat. Mir hat es deutlich besser gefallen als "Starters". Dabei bin ich mir ziemlich sicher was der Kassenschlager sein wird...


  9. Cat Says:

    wisst ihr zufällig, ob eine fortsetzung kommt? obwohl das ja eigentlich klar ist :) aber wenn ich bei google oder einer anderen suchmaschine suche, finde ich nichts darüber. ich würde gerne wissen, wann das nächste buch rauskommt, mir hat's nämlich auch richtig gut gefallen!


  10. Tina Says:

    @Cat:

    Im Englischen gibt es die Fortsetzung bereits sie heißt "Kiss of Frost" (http://www.amazon.de/Kiss-Frost-Mythos-Academy-Novels/dp/0758266944/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1332694248&sr=8-2). Weshalb auch immer der erste deutsche Band mit "Frostkuss" (Original: Touch of Frost) übersetzt wurde, hätte ja besser zum zweiten gepasst :)

    Wann die Fortsetzung bei IVI erscheint, keine Ahnung. Ich bin aber zuversichtlich, dass eine kommt, schließlich gab es auch schon eine übersetzte Leseprobe zu Band 2. Für das "Wann" könntest du vielleicht beim Verlag nachfragen? Vielleicht wissen die näheres...


  11. Cat Says:

    Ok, vielen Dank :)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment