Titel: Das Land der verlorenen Träume
Originaltitel: Prized
Autor:
Reihe: Birthmarked #2
Seiten: 464
Verlag: Heyne
Format: gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
ISBN:  3453267281
Preis: 16,99€ 
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2012
Genre: Jugendbuch

Neues Setting, Umsturz bei den Charakteren und was noch so passiert, wenn aus einem Einzelband eine Trilogie wird...


Geringfügige Spoiler zu "Stadt der verschwunden Kinder" (Hauptsächlich unter "Inhalt")

Vorbemerkung
.....................................
Are you writing a sequel? 
Yes. Though I didn’t originally plan to write more of Gaia’s story, and, in fact, the early drafts of Birthmarked had a different ending, Roaring Brook offered me a three-book contract, so I’m working on the sequels. Prized was released in November, 2011, and Promised is due out in the fall of 2012.                                Quelle: Website von

Freie Übersetzung:
Wirst du eine Fortsetzung schreiben? (Zu "Die Stadt der verschwundenen Kinder")
Ja. Auch wenn ich ursprünglich nicht geplant habe mehr über Gaias Geschichte zu schreiben. Tatsächlich hatte die frühe Fassung von "Birthmarked" (Die Stadt der verschwundenen Kinder) ein ganz anderes Ende. Roaring Books hat mir einen Drei-Bücher-Vertrag angeboten, deshalb arbeite ich an den Fortsetzungen. "Prized" (Das Land der verlorenen Träume) erschien im November 2011 und "Promised" soll im Herbst 2012 erscheinen.

Das Land der verlorenen Träume", denn Band 1 hatte mir wirklich gut gefallen. Nachdem ich es nun aber gelesen habe, hat das Zitat von Website einen leicht bitteren Nachgeschmack...

Inhalt 
.................

Gaia muss aus ihrer Heimat fliehen und muss sich und ihre neugeborenen kleine Schwester durchbringen. Im Ödland wird sie von einem unbekannten gerettet und findet sich in einem Dorf wieder. Doch auch in diesem Dorf gibt es Ordnungen und Bräuche die Gaia stark zweifeln lassen. Schließlich muss sie sich fügen und den Kontakt zu ihrer Schwester aufgeben. Ist Gaia gebrochen?

Mein Eindruck
.....................................

Bei diesem Buch hatte ich das Gefühl es wurde nur geschrieben um mir den letzten Nerv zu rauben. Ich verstehe einfach nicht, was aus dem wunderbar inszenierten Band "Die Stadt der verschwundenen Kinder" geworden ist. Es fühlt sich für mich an, als hätte sich die Autorin ein völlig neues Setting ausgedacht, die Hauptcharaktere recycled und schließlich noch zwei, drei Bezüge zum ursprünglichen Band belassen. Das ist für mich keine Fortsetzung!

Frau





Fazit
............. 

Selten habe ich mich über eine Fortsetzung so aufgeregt wie in diesem Buch. Selbst bei "Die Flucht" gab es zwar null Handlung dafür aber jede Menge Bezüge zum ursprünglichen Band und ließ sich damit auch tatsächlich als Reihe bezeichnen, was man von diesem Teil leider nicht behaupten kann. Der flüssige Schreibstil hat mich das Buch zumindest zügig lesen lassen und lässt mich auf diesselbe Wertung kommen. Denn ich kann mich nicht wirklich entscheiden, was ich schlimmer finde: Null Handlung oder Handlung über die ich mich nur aufrege...


2,0 Sterne

9 Responses
  1. Tanja Says:

    also ganz so schrecklich, wie ihr das alle findet, fand ich es nun auch wieder nicht ;P
    es gab durchaus gute stellen, aber vielleicht liegt es auch daran, das buch ein voll bei mir eingeschlagen hatte?

    jedenfalls kann ich alle deine kriktpunkte verstehen, ich hatte da auch so meine probleme mit gaia und besonders leon...der benimmt sich die meiste zeit wie ein ar**** xD


  2. Jessi Says:

    Schade, ich fand es wirklich gut und wurde auch sehr gut unterhalten. Da fand ich "Die Flucht" wirklich grotte und wollte sehr gerne flüchten beim Lesen. Dieses Buch hatte Handlung.
    Ich fand es gut und Punkt.
    LG Jess

    Aber Geschmäcker sind verschieden und du bist momentan wirklich hart ;)


  3. Tina Says:

    @Tanja:

    Ich hab mir auch deine Rezi angeschaut, es kam definitiv besser weg. Aber ich glaube du warst auch noch begeisterter von Band 1 und hast vor allem die Bände zeitnaher gelesen. Das kann vielleicht auch noch dazukommen.

    Die Charakterverstümmelung fand ich wirklich am schlimmsten -.- Vor allem Leon, hab ihn überhaupt nicht mehr wiedererkannt!

    @Jessi:

    Wenn ich mich die ganze Zeit nicht so hätte aufregen müssen, hätte es mich sicherlich besser unterhalten ;) Vom mich drüber ärgern, fand ich die Flucht nicht soo schlimm, nur gehts einfach gar nicht Charaktere 400 Seiten lang im Kreis laufen zu lassen.

    Mit den letzten Büchern hab ich einfach keine so guten Griffe gemacht (außer Blanche) und ich bin wirklich froh, dass ich mit Harpyienblut sehr glücklich bin bisher ;P Ich will auch gar nicht so hart sein immer. Nur liest man sooft das gleiche und da ist mir teilweise meine Zeit auch einfach zu schade...


  4. Sophia Says:

    Oh man oh man, das klingt ja wirklich nicht gut ... Wenn ich jedoch die anderen Kommentare lese habe ich wieder etwas mehr Hoffnung, denn ich wollte in den nächsten Tagen mit "Das Land der verlorenen Träume" anfangen! :-)


  5. Tina Says:

    @Sophia:

    Oh weh da habe ich die Rezi genau rechtzeitig online gestellt :) Ich habs dir schon auf deinem Blog geschrieben, ich drück dir ganz sehr die Daumen und vielleicht wirkt das Buch auch noch mal anders wenn man die Bände zeitnah liest. Ich bin neugierig wie es dir gefallen wird, die Meinungen gehen ja auch auseinander. Es gibt einige denen gefällt es super, andere wie ich sind eher enttäuscht, weil es so wenig mit Band 1 zu tun hat.


  6. Hey,
    ich seh grade es wird heiß diskutiert. Das ist ein Buch bei dem die Empfindungen wieder so richtig auseinander gehen....
    Wirklich sehr gute und ausführliche Rezi (auch wenn ich anderer Meinung bin wie du weißt^^)!


  7. Egoliquida Says:

    Über das Wort "Vierecksbeziehung" bin ich auch gestolpert und habe die Augen gerollt^^


  8. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    Ja irgendwie schon, aber es ist ja das Schöne, wie Meinungen auseinandergehen und man diskutieren kann ;P
    Dann bin ich mal gespannt wie dir Band 3 gefallen wird und obs noch Hoffnung auf ein versöhnliches Ende gibt1

    @Egoliquida:

    *lach* Oh ja! Ich dachte wirklich ich werd nicht mehr, als ich das gesehen habe.


  9. Ich kenne weder Band 1 noch Band 2 - bin gerade erst bei Amazon über die Reihe gestolpert und wollte mich mal schlau lesen, ob's was für mich ist. (Ist es nicht, glaube ich.)

    Bei dem Vergleich mit dem Buch "Die Flucht" und der fehlenden Handlung darin, musste ich spontan laut loslachen!

    Die Condie-Bücher habe ich mir nämlich auch vor kurzem angetan. Obwohl ich schon das erste nicht so wirklich doll fand, wurmte es mich nicht zu wissen, wie die Geschichte weitergeht. Also habe ich Band 2 und 3 auch noch gelesen. Wirklich nur der Vollständigkeit halber. Selten habe ich so bescheuerte Bücher gelesen! Zeitverschwendung.
    Warum die bei eBay nach wie vor für viel Geld gehandelt werden, ist mir schleierhaft. Hat sich das noch nicht rumgesprochen, dass die Bücher nix taugen? Oder sind Geschmäcker wirklich SO unterschiedlich, dass es Leute gibt, die die Bücher MÖGEN?? *ratlosguck*

    Naja, langer Rede kurzer Sinn: Danke für deinen "Verriss" ;-) - der mich von weiterer Zeitverschwendung abhält!

    LG Alex Röpnack


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment