Titel: Sternenfeuer. Gefährliche Lügen
Originaltitel: Glow
Autor:
Reihe: Glow #1
Seiten: 432
Verlag: PAN
Format: gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
ISBN:  3426283611
Preis: 16,99€ 
Erscheinungsdatum: März 2012
Genre: Jugendbuch
Altersempfehlung: 12 - 16 Jahre 

Zwei Raumschiffe mit Missionaren: Das Ende der Erde liegt hinter ihnen und vor ihnen nur die Zukunft...

Inhalt 
.................

Waverly ist das Zeichen für den größten Erfolg auf dem Raumschiff Empyrean: Die Unfruchtbarkeit hat ein Ende! Es werden wieder Kinder geboren, ein Neubeginn auf einem anderen Planeten rückt in greifbare Nähe. Waverly ist Kieran versprochen, zusammen sollen sie eine Familie gründen. Doch ist wirklich schon soweit?

Ihre Zweifel rücken jedoch auf dramatische Weise in den Hintergrund als ein anderes Missionarsschiff auftaucht und alle Mädchen an Bord entführt. Kieran kämpft um sein Überleben während Waverly alles versucht um zurückzukehren.

Mein Eindruck
.....................................

Ich hatte vorher schon einige mäßige Rezensionen gelesen und hätte nicht gedacht, dass es wirklich so schlimm ist. "Sternenfeuer" ist ein Buch mit einer guten Idee, das an "Across the Universe" erinnert, aber bei näherer Betrachtung eindeutig nicht das Wasser reichen kann. Die Grundidee scheint ähnlich: Die Erde ist zerstört und Raumschiffe, voll mit Missionaren, versuchen auf einem neuen Planeten ein neues Leben zu beginnen. Gut gefallen hat mir die Idee, dass es mehrere Missionarsschiffe gibt und deren Interessen divergieren.

Zunächst konnte ich keinen Zugang zu Waverly noch zu ihrem liebsten Kieran finden. Waverly ist offensichtlich die tollste und hübscheste, die stärkste, die mit dem größten Selbstbewusstsein usw. Natürlich zweifelt sie auch mit ihren 15 Jahren daran, ob sie sich jetzt schon für ihr gesamtes restliches Leben an eine bestimmte Person binden soll. Hach, dabei ist Kieran ja soo gutaussenden, soo beliebt und überhaupt der tollste Hecht auf dem Schiff. Zu Beginn des Buches führen die beiden eine Unterhaltung und ich muss sagen da stimmt weder Chemie noch sonst irgendetwas zwischen ihnen. Kieran ist auch dermaßen unpersönlich und wird im Verlauf des Buches auch noch immer unsympathischer.

Den Verauf der Handlung fand ich leider ziemlich witzlos. Nach dem Klapptext werden die Mädchen schon mal eindeutig entführt, aber trotzdem wird natürlich so getan, als ob sie "gerettet" worden wären. Es folgen in den ersten 100 Seiten einige Andeutungen und schließlich die große Überraschungsauflösung: sie wurden entführt. Tatsächlich? Daraufhin muss Miss Perfect natürlich rebellieren und fliehen. Das hat dann das gesamte Buch über Zeit und zwischendurch springt die Handlung zu Kieran der versucht auf dem ursprünglichen Schiff zu überleben. Am liebsten hätte ich diese Kapitel einfach übersprungen. Eine dämliche Aktion folgt auf die nächste. On Top gibt es noch Seth dazu: einen weiteren potentiellen Geliebten für Waverly, der Kieran natürlich nur Steine in den Weg legt. Schon wieder soll die Leserschaft gespalten werden und ich sag ganz eindeutig "Waverly, nehm keinen von Beiden!".

Ganz im Ernst, es fällt mir wirklich schwer diesem Buch überhaupt etwas positiv abzugewinnen. Ich versuche es mal: es ist flüssig geschrieben, es gibt einen Spannungsbogen und ein Abschnitt im letzten Drittel hat mir ganz gut gefallen, bis es wieder völlig abstrus geworden ist.
 
Vor allem gestört haben mich die Fülle von Gewaltsszenen und Unterdrückung, die mich nur noch den Kopf haben schütteln haben lassen. Action, spannende Handlung, Kämpfe, von mir aus gerne! Gewalt und Foltereinlagen, die irgendwie das Buch besonders machen sollen, nein danke! Das Ganze geht soweit, dass sich zum Beispiel Kinder gegenseitig hinrichten wollen. Und zwar keine Kinder, die in einer grausamen Welt aufgewachsen sind und für die Gewalt nichts ungewöhnliches ist. Nein, Kinder die wohlbehütet aufgewachsen sind und vor der Aufruhr der Entführung nie Angst kennengelernt haben. Das passt für mich von vorne bis hinten nicht.

Gespickt wird das ganze auch noch mit einem Ende, das mich erneut den Kopf schütteln lässt. Es ist sozusagen noch die Bestätigung, was für ein unliebsamer Charakter Kieran ist. Dafür musste ich keine 400 Seiten lesen, das war mir schon in der ersten Unterhaltung klar. Und noch ein paar religiöse Anspielungen mehr und ich wäre wohl vollends an die Decke gegangen...

Fazit
............. 

Im Gegensatz zu "Across the Universe" konnte ich hier weder mit den Charakteren, noch der Handlung irgendetwas anfangen. In diesem Jahr habe ich noch kein Buch gelesen, bei dem ich so froh war, als ich es endlich zuklappen konnte.
Sicherlich kann man dem Buch auch irgendetwas abgewinnen, zumindest der Spannungsbogen und flüssige Schreibstil haben mich davor bewahrt es einfach abzubrechen. Für Leser, die gerne mal ein Jugendbuch außerhalb des gewohnten irdischen Settings lesen wollen, vielleicht einen Blick wert.


Ein Buch auf das ich gut hätte verzichten können.
1,4 Sterne
 
32 Responses
  1. captain cow Says:

    Uaah nein danke. Ich hab ja schon viel Schlechtes zu dem Buch gehört, aber deine Rezension hat mir jetzt echt den Rest gegeben ^^ Ich lasse es wohl lieber :D


  2. Tina Says:

    Ich weiß echt nicht, was mich da geritten hat. Mich hätten da auch die miesen Rezis abschrecken müssen. Aber manchmal ist das dann gerade erst eine Herausforderung sich das Buch zu holen und selbst zu lesen ;)


  3. captain cow Says:

    Ja, das kann ich gut verstehen. So geht's mir auch oft. Aber irgendwie hat mich hier noch nicht mal der Inhalt interessiert :/ Und das Buch ist ja auch nicht irgendwie kontrovers oder so, oder? :S
    Na ja, am besten tauschen und gleich wieder vergessen ^^


  4. Uiuiui... na dann bin ich ja mal gespannt ô.O


  5. Kathriona Says:

    Ich wollte es damals erst sehr gerne lesen, bis dann immer mehr wirklich negative Rezensionen dazu kamen. Bei den Punkten, die du ansprichst, kann ich sehr gut nachvollziehen, dass viele mit diesem Buch nichts anfangen können -.-


  6. Damaris Says:

    Oh Gott, das hört sich ja grausam an! Im wahrsten Sinne des Wortes, oder? Die ersten Rezis zum Buch waren super, dann hab ich viele schlechte gelesen. Bei Grausamkeit an Kindern bin ich seeehhhr kritisch. Das muss schon ganz schön plausibel sein, sonst, neeee! Und soll ich dir mal was sagen? Hab das Buch heute geschenkt bekommen. Huch, was mach ich bloß?!! ;-)
    LG,
    Damaris


  7. Ojie, da wird das Buch nun wirklich von meiner Liste gestrichen und ich lese einfach 'Across the Universe'
    Schade-das Cover hätte mir ja gefallen^^, aber wenn der Rest schlecht ist und nicht einmal die Charaktere funktionieren, bringt es auch nichts.
    Danke für die Rezi-hilft mir meine Wunschliste zu reduzieren! *g*


  8. Melanie S. Says:

    Als die ersten Rezensionen kamen habe ich das Buch auch relativ schnell als ungeeignet für mich bewertet. Vor allem die Tatsache, dass Religion eine wichtige Rolle spielen soll hat mich abgeschreckt und deine Kritikpunkte ergänzen und bestätigen eigentlich nur mein Vorhaben dieses Buch auf keinen Fall zu lesen. Egal wie verführerisch sich der Klappentext auch anhört und egal wie toll das Cover ist ^^

    Ich bewundere es aber, dass du das Buch doch zu Ende gelesen hättest - ich weiß nicht, ob ich das geschafft hätte...


  9. Jeanne Says:

    Ich hab es auch Englisch hier liegen und mich stimmt es gerade nicht optimistisch es bald mal anzufangen. Das klingt ja fürchterlich, trotz das ich Gewaltszenen im Buch eigentlich mag. Aber deine Rezensions klingt schon als sei alles verdammt weit hergeholt. Uff, mal schauen...


  10. Amelie Says:

    Hay ;)
    ich kann die Kritikpunkte zwar irgendwo doch nachvollziehen, aber mir hat das alles so gar nicht gestört. Waverly war mir schon irgendwo sympathisch, ich habe auch nicht mitbekommen, dass irgendwo erwähnt worden wäre, dass sie total beliebt ist oder so. Und dass Kieran eben NICHT der beste und tollste ist, das sieht sie ja auch recht schnell ein. Aber, dass beide potentiellen Lover einfach nur total unsympathisch sind, das ist in der Tat wahr. Gestört hat mich das jetzt weniger, weil Waverly sich ja auch für keinen der beiden entscheidet.
    Was die Gewalt angeht... Ich fand es jetzt nicht unrealistisch, dass der 16 jährige Seth so tut, als wolle er Kieran hinrichten. Ob er es dann wirklich getan hätte, das blieb zuletzt ja auch offen. Seth hätte ich aber durchaus einiges zugetraut. Und wenn man auf einem Schiff im Weltall aufwächst kennt man doch durchaus Angst, oder? Ich kenne auch Angst ohne unter einem totalitären Gewaltregime aufgewachsen zu sein. Genauso wie die Jugendlichen dort. Wenn ich da so an Felicity denke... Außerdem vergehen ja Wochen, sogar Monate bis es soweit kommt.
    Für mich war die Religion hier auch kein Problem. Ich bin nicht gläubig, aber ich fand, dass man sich hier durchaus kritisch damit auseinandergesetzt hat!
    Aber wie bereits erwähnt, verstehe ich die Kritikpunkte auch ;)


  11. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    Ich allerdings auch, was du sagst!

    @Kathriona:

    Ich denke, man kann auf das Buch definitiv verzichten. Die Mehrheit der Rezis sind durchschnittlich bis gut auf Amazon und LB, deshalb hatte ich nicht wirklich damit gerechnet, mal einen Stern vergeben zu müssen ;) Es war ertauscht, von daher kann ich noch damit leben^^

    @Damaris:

    Oh weh, also ich kann dir nur die Daumen drücken, vielleicht gefällt es dir auch einfach etwas besser? Amelie hat das Buch auch ganz anders wahrgenommen.
    Ich glaube aber dir werden die Gewaltsszenen mit den Kindern nicht zusagen. Das spielt zumindest erst im letzten Drittel des Buches eine Rolle.
    Dann bin ich mal sehr gespannt wie es dir mit "Sternenfeuer" ergeht!


  12. Tina Says:

    @Martina:

    Ja les mal "Across the Universe"! Es hat auch seine Schwächen, aber ich mag einfach die Art der Autorin zu schreiben und auch die Charkatere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Auch die Fortsetzung lässt nicht nach, also wer Band 1 mochte wird auch mit "A Millions Suns" zufrieden sein.

    *lach* na man kann ja nicht immer die Wunschliste zum explodieren bringen. Am Ende artet das noch in einem Tauschrausch aus wie bei mir oO ;p

    @Melanie:

    Ja das Cover sieht live auch wirklich schön aus und vom Klapptext her habe ich auch auf ein Space-Abenteuer gehofft wie in den Büchern von Beth Revis. Aber ich glaube du bist wirklich gut beraten, es endgültig sei zu lassen^^

    Ich glaube ich habe deshalb nicht abgebrochen, weil ich schneller durch war, als ich dachte. Es liest sich wirklich unheimlich flott und deshalb bin ich noch auf 1,4 Sterne hoch.

    @Jeanne:

    Ich würd ja sagen, vielleicht ist es im Original besser zu lesen, aber der Inhalt ändert sich ja nicht :( Es ist schon im deutschen sehr flüssig und einfach zu lesen, ich denke im englischen liest es sich noch besser. Doch so wie ich die kenne bisher, glaube ich auch nicht, dass es dir sehr zusagen wird.

    Mir ging es mit der Gewalt vor allem darum, dass sie unpassend wirkt. In Memento zum Beispiel würden die Charaktere ihre Großmutter verkaufen um zu überleben und das ist auch nachvollziehbar. Hier wirkt es eher wie kindische Spielereien bei denen vollends die Kontrolle entglitten ist. Angedeutet hin oder her.


  13. okay, werde mir deinen Ratschlag zu Herzen nehmen und mal mit der Across the Universe Reihe anfangen, wobei ich am überlegen bin, ob ich nicht gleich auf Teil 3 warte- wann kommt der, nächstes Jahr oder?

    Ich finde es sehr wichtig, dass ich mit den Charakteren mitfühlen kann und wenn das nicht zutrifft, interessiert mich auch das Buch nicht so besonders. ;/

    Lol, ja genau und das Wort Tauschrausch gefällt mir sehr gut! xD


  14. Tina Says:

    @Amelie:

    Ich habe mir auch deine Rezi angeschaut und versucht es aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, aber bei mir war wirklich Hopfen und Malz verloren.

    Bei Waverly hat mich gestört, wie selbstverständlich sie als Anführerin auf dem neuen Schiff präsentiert wird. Wie alle zu ihr aufschauen und sie bewundern. Dabei hat sie ja noch überhaupt nichts geleisetet. Vielleicht ist "beliebt" da der falsche Ausdruck. Eher, sie wird auf ein Podest gestellt obwohl sie nichts dafür getan hat.

    Immerhin merkt Waverly was für ein Typ Kieran wirklich ist. Aber Seth ist auch nicht besser ;P Früher oder später wird sie sich aber entscheiden müssen, es sei denn die Autorin bringt noch mehr Kerle ins Spiel á la Caragh o'Brien.

    Ich verstehe, wie du es meinst, aber mir war das einfach nicht plausibel genug. Waverly selbst hat irgendwo gesagt, wie geschockt sie von dem Überfall ist, denn sie sind ja alle so wohlbehütet aufgewachsen. Klar ist da Felicity eine Ausnahme, doch soweit ich weiß wurden die Jungs nicht belästigt. Das war mir zu sehr Machtspielchen von kleinen Jungs die so tun als ob sie Erwachsen wären. Auch die Aufklärung hinterher, es wäre alles nicht so wie auf dem ersten Blick, macht es für mich nicht besser und hat in einem Jugendbuch auch so nichts zu suchen. Mal im Ernst ich habe

    !Achtung Spoiler!
    .
    .
    .

    in keinem anderen Jugendbuch gelesen, wie sich Kinder gegenseitig einsperren und durch Aushungern foltern. Und zwar nicht um "zu Überleben" sondern um der bloßen Macht willen. Da hilft es auch nichts, dass ihm Essen bewusst hereingeschmuggelt wurde. Das erfährt man ja auch erst Seiten später.

    .
    .
    .
    !Spoiler Ende!

    Aber ich kann dich verstehen Amelie. Ich habe das Buch nicht umsonst an einem Tag gelesen. Es gibt einen Spannungsbogen und man will stets wissen wie es weitergeht. Doch das allein hat mir einfach nicht ausgereicht um das Buch anders wahrzunehmen.

    Das religiöse ging mir vor allem zum Ende des Buches sehr auf die Nerven. Vor allem war mir die Entwicklung die Kieran zum Ende hin genommen hat, einfach viel zu offensichtlich und viel zu sehr im grünen, was auf dem anderen Schiff passiert ist.

    Ich werde mir auf jeden Fall anschauen, wie du die Fortsetzung bewertest und wie sich die Geschichte entwickelt. Doch selbst lesen werde ich es lieber nicht ;)

    Danke dir, für deinen ausführlichen Blickwinkel!


  15. Tanja Says:

    juhu ^^ eine gleichgesinnte! ;P ich fand das ende auch am schrecklichsten! ich dachte da nur: soll das ein witz sein?! und mich hat am meisten gestört, das die charaktere alle so unsympathisch und unzugänglich wurden, je länger man das buch las...aber schlecht war die idee nicht, das stimmt schon!


  16. Tina Says:

    @Martina:

    Also der letzte Band erscheint vorraussichtlich am 10. Janurar 2013. Da das Ende von Band 2 einen schon ziemlich in den Seilen hängen lässt, kannst du dir da ruhig noch Zeit lassen.
    Du wirst mit Band 1 dann auch schon feststellen, ob es dir gefällt oder du eher nur zum Durchschnitt tendierst.

    Allerdings ich glaube ich habe mittlerweile an die 20 Bücher getauscht oO

    @Tanja:

    Muss ich dir Recht geben. Ich habe wohl selten so oft den Kopf schütteln müssen wie bei "Sternenfeuer" hier.

    Man kann ja nicht jeden Charakter mögen, aber wie man es schafft eine ganze Palette an unsympathischen und unpersönlichen Figuren zu schaffen, ist mir ein Rätsel.


  17. Sandrina Says:

    hört sich ja schrecklich an :D


  18. Romina Agus Says:

    Hey ^^

    wow das Buch ist ja wirklich nicht gut bei dir weg gekommen, ich müsste es selbst lesen (was ich tun werde ^^) um wirklich genau das nach zu voll ziehen. Ich denke vieles kann man sich selbst nicht vorstellen wenn man es nicht erlebt hat. Zb. beschreibst du, dass du es dir nicht vorstellen kannst das Kinder die behütet aufwachsen solche Gewalt wollen oder betreiben. Doch das gibt es :) Nicht nur in dem Buch sondern real, weswegen ich es mir durchaus gut vorstellen kann. Aber so sind Meinungen und Geschmäcker verschieden weswegen es ja auch aus gutem Grund die Blogs gibt :)

    Vielen Dank für deine Rezi und die Mühe die du hinein gesteckt hast ^^

    Ich bin Leserin geworden, jemand der sich so mit den Büchern beschäftigt ist selten ^^

    Über Gegenbesuche freue ich mich natürlich ^^

    LG
    R.A. (Morgentau)


  19. Tina Says:

    @Sandrina:

    *lach* na ich habe versucht noch irgendetwas positives mit einzubringen, aber ich hätte wirklich auf "Sternenfeuer" verzichten können.

    @Romina:
    Mir ist wirklich schon lange kein Buch mehr unter gekommen, das mir so gar nicht gefallen hat.

    Ich gebe dir Recht, selbst Kinder die ohne Gewalt aufgewachsen sind werden auch zur Gewalt fähig sein. Nur fand ich es innerhalb des Buches unpassend und unnachvollziehbar. Wenn du es liest bin ich gespannt, wie du es sehen wirst!

    Danke dir ;) Wenn ich schon zur niedrigsten Wertung greife, dann versuche ich es auch anständig zu begründen. In dem Fall keine einfache Sache, weil, wie du auch sagst, Geschmack bei der Buchbewertung einfach eine Rolle spielt.

    Dann bin ich mal Gegenstöbern^^


  20. Hannah Says:

    Huch das war ja eher negativ ( okay 1 stern ist nicht nur eher negativ sondern sehr neativ XD )
    Ich hab es selber nciht gelesen, aber irgendwie möchte ich es jetzt umso mehr lesen. Seltsam, aber manchmal braucht man auch schlechte Bücher, damit man die andern zu schätzen weiß ;)

    Das Schlimmste sind sowieso die Langweiligen, aber vielleicht gibt es ja nich Hoffnung für die Reihe.

    Denkst du wirst den nächsten Band noch lesen ??

    LG Hannah :)


  21. Tina Says:

    Ich kenne das sehr gut ;) "Sternenfeuer" war ja so ein Fall, bei dem ich es selbst wissen wollte. Manchmal kann es ein Glücksgriff sein wie bei "Memento" zum Beispiel, doch bei diesem hier hätte ich es lieber lassen sollen.

    Wenn du es liest, bin ich sehr gespannt auf deine Meinung!

    Oh nein, also dafür müsste die Fortsetzung eine durchschnittliche Wertung von 5,0 bei Goodreads haben und das ist wohl sehr unwahrscheinlich ;P (Ich glaube die höchsten Wertungen liegen dort bei 4,4 für wirklich gute Bücher. Die Community ist da sehr kritisch im Vergleich)


  22. Hannah Says:

    Und man liest es auch trotzdem zuende obwohl manche gottig sind. Ich frage mich woran das liegt ? :D

    Das kann aber noch dauern, ich hab noch genug momentan :D

    Das klingt als hättest du leicht Angst vor der Fortsetzung. Das muss ja echt schlecht gewesen sein :O
    Oha hat überhaupt eines 5?? Ist ja krass!! :D

    LG Hannah ^^


  23. Tina Says:

    Bei mir ist die Schwelle zum Abbrechen schon sehr hoch. Das muss dann echt ein Buch sein, das so grotten langweilig ist und ich mich nur durchkämpfen muss.

    Angst nicht, nur werde ich wohl vorerst einen großen Bogen um die Autorin machen ;P Nochmal 400 Seiten über die Charaktere, bloß nicht!

    Aufgerundet findest du das ein oder andere Buch. Mein absolutes Lieblingsbuch zum Beispiel, der Name des Windes, hat 4,55.

    Ansonsten haben 5,0 nur Bücher, die noch nicht erschienen sind und von Leuten (meist bei Reihen) aus Prinzip schon 5 Sterne bekommmen haben. Sobald dann die ersten Rezis erscheinen relativiert sich das wieder.


  24. Jeanne Says:

    Oww, okay ich lass mir glaub ich Zeit dem Buch und warte ab wenn ich richtig Lust darauf habe, das klängt nämlich alles nicht so begeistert >.<

    O___O, ne also so weit muss Gewalt nicht reichen. Gegen Verteidigung habe ich nichts, aber Macht demonstrieren ist schon krass.

    Übrigens habe dich getaggt, normalerweise stehe ich nicht so drauf, aber der Tag ist ganz interessant^^ http://bouqueen.blogspot.de/2012/05/bucher-die-mehr-aufmerksamkeit.html


  25. Reni Says:

    Ok, 1,4 Sterne klingen jetzt nach keinem lesenswerten Buch. Ich habe bisher auch eher mäßige Rezensionen zu "Sternenfeuer" gelesen, aber deine ist da schon eine der härtesten. Mein Interesse ist zwar eh schon gesunken, aber ganz ausschließen, dass ich es nie lesen werde, kann ich jetzt auch nicht. Denn irgendwie macht deine Rezi mich dann doch schon wieder sehr neugierig. Vor allem in Bezug auf "Godspeed - Die Reise beginnt". Sehr unterhaltsam geschrieben!

    LG Reni


  26. Tina Says:

    @Reni:

    Danke dir Reni! "Godspeed die Reise beginnt" habt mir sehr gut gefallen, auch wenn es seine Schwächen hat. Doch in "Sternenfeuer" hat mir so gut wie nichts gefallen und das ist mir in diesem Jahr noch bei keinem Buch untergekommen.

    Falls du eines der beiden Bücher lesen solltest, bin ich sehr gespannt auf deine Meinung!


  27. Bookaddicted Says:

    Ich kann deine Einschätzung nicht teilen, ich fand das Buch echt gut :-) Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Amazon sagt übrigens aktuell:

    76 Rezensionen
    5 Sterne: 33
    4 Sterne: 25
    3 Sterne: 12
    2 Sterne: 4
    1 Sterne: 2

    Ich denke, das kann man durchaus nicht als schlecht bezeichnen, so in der Gesamtheit ;-)

    Geschmäcker sind eben verschieden.


  28. Tina Says:

    Du sagst es ja selbst, Geschmäcker sind eben verschieden :) Ich habs versucht so gut wie möglich zu begründen, aber es gibt doch einige Apsekte bei denen kommt es auf die Vorlieben an.

    Ich würd die Wertungen bei Amazon jetzt nicht ganz als Maß der Dinge heranziehen. Es gibt sicher auch einige die das Buch, wenn es ihnen nicht gefallen hat, auch erst gar nicht rezensiert haben.
    Ich habe mir auch dreimal überlegt, ob ich mir wirklich noch die Zeit nehmen will um das Buch zu rezensieren.
    Bei Büchern, die man sehr mochte, schreibt man einfach lieber eine Rezi dazu ;)


  29. Melanie S. Says:

    Ich denke auch, dass man bei Amazon vorsichtig sein muss. Viel aussagekräftiger finde ich da Goodreads.com, wo man auch reine Punktebewertungen abgeben kann und nicht zwingend eine Rezension schreiben muss. Das gefällt mir viel besser, weil man trotzdem seinen Senf dazu geben kann ;)


  30. Tina Says:

    @Melanie:

    Geb ich dir völlig Recht. Bei Goodreads schaue ich auch sehr gerne nach. Bücher die dort im Schnitt mehr als 4.0 Sterne haben sind meistens gut. So ab 3.7 und niedriger schau ich mir meistens mehrere Meinungen an.


  31. Pandora Says:

    Ich stöbere gerade deinen Blog nach Rezensionen durch und da bin ich doch tatsächlich auf dieses Buch gestoßen, bei dem ich mich vor Jahren schwarz geärgert habe, 15€ dafür ausgegeben zu haben. Ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen und ich finde es wirklich gut, dass du nichts schönredest an diesem Buch, denn da gibt es nichts schönzureden. ^-^ Das Schlimme war, dass dieses Buch unter anderem in der Kinder/Jugendabteilung angeboten wird. Als ich es mir gekauft habe, war ich 13 und hatte eine nette Dystopie im Stil von Godspeed erwartet. Mich hatten die Gewaltdarstellungen damals ziemlich geschockt und die allgemeine Kälte, die das Buch vermittelt.


  32. Tina Says:

    @Pandora:

    Oje, ich kann mich leider noch zu gut an das "Vergnügen" mit diesem Buch erinnern. Wirklich total furchtbar, gerade wenn man sich auf Bücher a la Beth Revis gefreut hat -.- Vor allem finde ich es wirklich für die Brutalität einem Jugendbuch nicht angemessen. Zumindest nicht in der Verpackund und mit dem Klappentext! Da weiß man ja gar nicht, was einen dann erwartet. Ich hoffe, du hast danach wieder zu einigen besseren Büchern gegriffen ;)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment