Yey, heute ist wieder so ein toller Tag wo ich Tinas Layout auseinander nehmen darf, ihre Bloggemeinschaft übernehmen werde und damit gleich anfangen kann die ganze gesamte Weltherrschaft an mich zu reißen.

Arbeiten wir aber erstmal die anderen Punkte auf meiner To-Do-Liste ab, die ganz oben auf Platz eins stehen: "Fazit zu Duell der Flops". Denn es ist wieder soweit, dass habt ihr sicherlich schon anhand einen untypisch, "tinischen" Wortschatz gemerkt (Wo benutzt sie schon das Wort Weltherrschaft?), aber ich erwähne es trotzdem noch mal gerne: Es ist Zeit für ein Gastpost auf den Blog des jeweils anderen.
Nachdem wir uns wieder mutig durch eine zweite Runde des Duell der Flops gewagt haben, die Rezensionen schon gepostet wurden, folgt nun immer das obligatorische Fazit zur Runde und diesmal haben wir uns wieder etwas ganz spannendes ausgesucht. Es gibt ein exklusiv Interview mit ... Mr. Christian Grey.

Nein reingelegt, mit Tina natürlich, aber ich wollte ihre Besucherzahl mal ein bisschen ankurbeln, denn Christian Grey gehört bestimmt bald zu den meist "gegoogelten" Personen! Bevor ich mich verzetteln und Tina weiterhin ungeduldig mit den Fingerspitzen auf den Tisch trommelt, kommen wir endlich mal zum Interview zwischen mir und Tina

Bou: Was fandest du nun schlimmer, das öde,schnöde durchschnittliche "Urbat" oder das grottige "Sweet Evil"? 

Tina: Bou spielst du etwa den Gutenberg? Du hast meine Frage geklaut! Wenn ich so darüber nachdenke, gar nicht mal so einfach zu beantworten. "Sweet Evil" konnte mich vor allem zum Ende hin richtig auf die Palme bringen. "Urbat" ist da eher so vor sich hingeplätschert und konnte kaum Emotionen in mir wecken. Letztendlich würde ich aber sagen doch eher "Sweet Evil": Anna ist noch um einiges naiver und engelsgleicher als Grace. Dann dieses Hintergeschmachte, der Love-Interest, der seine Eier verliert, die unlogischen Stellen, die mangelnde Handlung ab der Hälfte.... Also ja "Sweet Evil".

Einschub der Autorin: Nicht geklaut! Sondern viel mehr positiv ergänzt! 

Bou: Wenn du Bree Despain wärst und die Chance hättest Urbat 2 umzuschreiben, was hättest du höchstwahrscheinlich am Buch verändert? 

Tina: Ich würde definitiv die Dreieckssache streichen. Total unnötig! Allerdings hätte Grace dann von Beginn an ehrlich sein müssen und dadurch wären die ganzen Konflikte weggefallen und im Endeffekt hätte man sich dann das ganze Buch sparen können. Hm merkt man was? Dreiecksbeziehung um den Plot zu stützen! Furchtbar so was... 
Gut dann hätte ich den zweiten männlichen Kandidaten in eine Frau verwandelt und letztendlich würde der Streit darauf beruhen, dass Grace zu viel Zeit mit ihr verbringt. Mehr Girlpower! Aber insgesamt gesehen hätte ich auch mit umschreiben die Reihe für mich nicht attraktiver machen können. Mein Hauptproblem liegt ja schon an den ganzen "Gut" oder "Böse" Charakteren. 

Bou: Da dein SuB leider kaum noch Flopbücher beeinhaltet, welcher meiner ungelesen, oder gelesen Bücher würde dir beim nächsten Duell der Flops möglicherweise den letzten Platz bescheren, wenn ich es dir ausliehen würde. 


Tina: Ich glaube "XVI" von Julia Karr ("The Sign - Nur zu deiner Sicherheit" im Deutschen) Wie war das? Ein Buch bei dem jedes Mädchen mit ihrem 16. Geburtstag legal Sex haben dürfen. Aber im gesamten Buch kommt kein Sex vor? Irgendwie so was glaub ich. 
Mal im Ernst, wieso kaufst du dir auch solche Bücher? ;P

Einschub der Autorin: Ich habe es abgekauft für unschlagbare 5 Euro und als Fanatiker für Dystopien, konnte ich ja schlecht nein sagen, oder? 

Bou: Wie schaffst du es trotz ärgerlichen Eskapaden in einem Buch, trotzdem weiterlesen zu wollen? 


Tina: Tief durchatmen und weiterlesen. Kommt auf das Buch drauf an. Wenn es mich wirklich, wirklich aufregt (so wie "Sternenfeuer") muss ich es erst mal weglegen und mich wieder beruhigen. Bei "Im Land der verlorenen Träume" hat lautstarkes fluchen und Selbstgespräche mit dem Buch sehr gut geholfen (sehr zur Erheiterung meines Freundes). Meistens will ich einfach doch wissen wie es ausgeht und habe diesen winzigen Optimismus, vielleicht wird’s noch besser. Am Ende bleibt ja immer noch eine Rezension zum Abreagieren ;P 

Bou: Wie sehr leidet dein Umfeld unter schlechten Büchern? 


Tina: Ganz besonders mein Freund, weil wir ja hier in der Studentenbude aufeinanderhocken. Wenn ich mich dann lautstark aufrege, bekommt er das natürlich mit. Meistens macht er sich dann aber eigentlich nur über mich lustig ;) Meine Laune versuch ich bei den Büchern zu halten und nicht irgendwo auszulassen. (Meistens) klappt das auch ganz gut.

P.S: Ihr wollt zu "Bou stellt sich Tinas Fragen und Tinas abschließendes Fazit", dann folgt diesem LINK

---

Und was folgt stets zum Schluss eines Duells? Natürlich, die Siegerehrung. Denn nach langer und reichlicher Überlegung können wir in dieser Runde nun endlich einen Gewinner ausmachen, nachdem die erste Runde leider unentschieden ausgegangen ist.
Dazu noch einmal unsere ausführliche Auseinandersetzung, welches Buch nun das bessere ist.

Tina sagt: Für mich ist "Glow" im Vergleich das bessere Buch. Bei Bou konnte es zumindest Emotionen wecken, sie stellenweise begeistern und dann wieder zur Verzweiflung bringen. Solche "Auf und Abs" haben mir bei "Urbat" völlig gefehlt.

Bou sagt: Glow gewinnt weil ich die geborene Gewinnerin bin und immer gewinne! Doch daran wird es nicht gelegen haben, denn es gibt wirklich nichts schlimmeres als ein Buch das geistig einen vollkommen unterfordert (Arme Tina!). Da kann der Schreibstil, die Dialoge und die Chemie der Figuren noch so sehr stimmen, doch wenn das eigene Leserherz nicht mitschlägt, ist das Buch verloren. Dies schien der Fall bei Tina zu sein, die noch nicht mal große Freude hatte Urbat zu zerreißen.

Glow dagegen war für mich vielseitig, verbunden mit viel Hass, aber auch kleine Freuden, die mich überzeugt haben, das die Autorin kein Genie ist, aber weiß wie sie ihre Leser auf einer Ebene begegnen muss und das macht doch ein gutes Buch aus, oder?

Tina sagt: *hust* Glow ist nichtsdestotrotz kein gutes Buch *hust* Sonst habe ich den ellenlangen Ausführungen natürlich nichts mehr hinzuzufügen^^

Gewinner: Glow
Verlierer: Urbat 


Übrigens, Tina, als Verliererin muss man auch bestraft werden? Ich würde dir ja echt zu gerne Fifty Shades of Grey anreden, aber irgendwie krieg ich das Buch nirgendwo geliehen (Die ahnen vielleicht auch schon wieso!)
8 Responses
  1. Tina Says:

    Wall of Text Bou! Vielen lieben Dank, dass du dich um meine Besucherzahlen sorgst und sie mit "Christian Grey" pushst. Ich werd in einem Monat darüber berichten wie viele Klicks das gebracht hat!


  2. Bou Says:

    xD Sex sells! Damit hat auch E.L James ihr Geld gemacht, wieso du nicht auch?


  3. Egoliquida Says:

    Sehr witzig^^
    So viel ich noch weiß, wurde das Wort "Vierecksbeziehung" in "Stadt der verlorenen Träume" erwähnt, oder?^^
    Ich glaube, dieses Buch ist einer meiner größten Flops, weil es mich abgrundtief enttäuscht hat.


  4. Na dann herzlichen Glückwunsch der Gewinnerin - nette Idee mit dem Interview (Und ich würde doch auch gerne mal erfahren wie sich Grey auf Tinas Besucherzahlen auswirkt^^)
    Jetzt muss ich doch gleich mal bei Bous Blog vorbeischauen und mir dort den Beitrag durchlesen ;)


  5. Ach ich liebe euch beide xD Immer für nen lacher gut ;D Auch wenn ich langsam zerfließe und mich wie ein Kaubonbon fühle - können die lachen? - tolle idee :3


  6. Tina Says:

    @Egoliquida:

    Oh Gott die "Vierecksbeziehung", also darüber bin ich immer noch nicht hinweggekommen. Für mich war das "Land der verlorenen Träume" auch eine große Enttäuschung. Hätte es nicht dem Vergleich mit dem Vorgänger standhalten müssen, wäre es für mich vielleicht nicht ganz so schlimm gewesen. So aber war es einfach nur traurig, was aus dem Setting und den Charakteren wurde. Schade, wirklich.

    @Suppenhuehnchen:

    *lach* bisher hat noch niemand danach gegoogelt, aber ich behalte es im Auge! Der sehr viel übersichtlichere Beitrag *hust* ;P

    @Blinded.Masquerade:

    Freut mich, dass wir dich bei Laune halten können^^ Ich zerfließe aber übrigens auch, wobei ich heute das Gefühl habe es ist eher schwül statt heiß...


  7. Mila Says:

    Hab grad über Egoliquidias Link hergefunden. Duell der Flops finde ich ja mal eine ziemlich grandiose Idee.

    ... trotzdem war ich insgeheim ein bisschen enttäuscht, dass da doch kein Interview mti Christian Grey kam :p


  8. Die Idee ist ja echt mal genial!
    LG Maggi


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment