Lesestatistik 06/2012








Meine gelesenen Bücher im Juni
............................................................................................................

Und der Juni zieht ins Lande... hach wie die Zeit vergeht. Zunächst habe ich fast genauso viel gelesen wie letzten Monat nämlich 13 Bücher. Hierbei sehr erfreulich, sechs der gelesenen Bücher waren Englisch und somit fast die Hälfte! 

Nicht ganz so erfreulich, ich habe es wieder nicht geschafft den SuB abzubauen. Aber, es kamen effektiv nach langer und komplizierter Rechnung keine neuen Bücher dazu. Seit ich blogge der erste Monat indem ich zumindest den SuB halte statt mehre ;) Dennoch steht ein Haufen Arbeit an. Nur drei der insgesamt 13 gelesenen Bücher hatte ich vor dem Monat schon hier stehen, die Anzahl muss steigen!

Von meiner Wertung her war der Monat gefühlt sehr erfreulich. Ich hatte einige 4 Sterne + Kandidaten dabei und natürlich meine liebste Reihe von Mira Grant hat den Schnitt ordentlich gehoben. Wer es bisher noch nicht weiß, Deadline ist der zweite Teil der Reihe doch meine Rezension hier stellt die Reihe unabhängig vom ersten Band vor und macht klar, weshalb es mein Monatshighlight ist. Knapp gefolgt vom letzten Teil Blackout. Bisher ist mir noch keine Reihe untergelaufen, die ihr Niveau so gehalten hat (bei Panem war ich vom letzten Teil nicht soo begeistert).

Zwei Bücher möchte ich noch hervorheben, die aufgrund der astronomisch guten Newsflesh-Reihe nicht gewürdigt werden konnten (ich habe mich für zwei "Trostplätze" entschieden): Everlasting und Im Bann des Drachen. Ersteres ist erfreulicherweise ein Einzelband und überzeugt mit seiner Innovation. Auch für Zeitreisemuffel! Letzteres hat mich wunderbar unterhalten und ist ein gutes Beispiel für Romantasy mit einem tollen Gesamtpaket aus Worldbuilding, Plot und Charakteren.

So viel des Lobes, denn wirklich wenig konnte mich enttäuschen. Von der Wertung her ziehen drei Bücher den Schnitt leider ziemlich runter, aber sie sind mir kaum in Erinnerung geblieben verglichen mit den Highlights. Sweet Evil war der Kandidat vom Duell der Flops zwischen Jeane und mir. Das war vielleicht ein Spaß ;P


Gelesen und Rezensiert
.....................................................................
(Klick auf das Buch führt zur Rezension)

 
 
 
 


Gelesen (ohne Rezi)
............................................................

Bittersweet - Sarah Ockler


In Zahlen
...................................

Insgesamt: 13
Deutsch: 7
Englisch: 6 (!)

Seiten: 6279
i.D. pro Buch: 483
i.D. pro Tag: 209

Wertung i.D.: 3,48


SuB
...............

Gekauft: 2
Getauscht: 5
Rezensionsexemplare: 2
Gewonnen: 2
Egalley:


Gesamt Zuwachs: 11
Davon Gelesen: 8 (Angelfall 01/2012)

Sub-Start: 70
Gelesen vom SuB: 3
Neuer SuB: 70


Challenge 
................................. 

Let's read it in english:  finished!


Highlights
...............................................



Trost-Platz für "Fast"-Highlights
............................................................................... 




Enttäuschungen
......................................................




auf einen neuen Monat :)



Labels: edit post
14 Responses
  1. Hey, wieder eine schöne Statistik. Ich habe leider nur 9 Bücher geschafft und dabei auch hauptsächlich durchschnittliche Bücher.

    Everlasting steht bei mir noch immer auf der Wunschliste, aber rückt jetzt wieder ein Stück höher.^^

    Ojie, warum war Sohn des Greifen so schlecht? Bin jetzt bei Band 6 und gerade über eine unschöne Stelle gestolpert *seufz*


  2. Alles in allem ein sehr guter Monat, was? Vor allem die Anzahl der englischen Bücher, wow!
    Ich bin im Juni nicht weit gekommen, waren nur 6 Bücher (und ein Hörbuch). Bin leider etwas im Stress grade, da bleibt das lesen auf der Strecke...


  3. Melanie S. Says:

    Wenn es so weiter geht liest du vielleicht schon im Juli mal mehr englische als deutsche Bücher *yeah*

    Ansonsten kann ich dich um deine Statistik nur beneiden - bei mir ging leider gar nichts weiter, ich habe im Juni nur meinen SuB gepflegt und gehegt und gut gefüttert *lach*
    Ich hoffe, du hast einen schönen Start in den Juli :)


  4. Tina Says:

    @Martina:

    Trotz Prüfungen war der Monat lesetechnisch wirklich wieder gut ;) Auch neun Bücher sind eine Menge vor allem mit den George R. R. Martin Wälzern!

    Also hauptsächlich lag mein Hauptproblem mit dem Buch an der mangelden Handlung. Auf Goodreads habe ich eine wunderbar passende Aussage entdeckt: "I'm blown away that someone could write a book so long in which nothing actually happens."
    Frei übersetzt hats die Person umgehauen, wie man ein so langes Buch schreiben kann indem nichts passiert. Vor allem bezieht sich das auf die Originalausgabe mit insgesamt ! 1276 Seiten ! Ich hatte das halbe Buch vor mir und schon so meine Schwierigkeiten. Es ist so als wäre nach dem Höhepunkt in Band 6 (bei dem du ja gerade bist^^) einfach die Luft raus. Er bringt so zu sagen alle Charaktere mal wieder in Position für den nächsten großen Knall - nur scheint der weit entfernt zu sein.

    Das nächste ist die "neue" Übersetzung. Also wenn ich weiterlese definitiv im Original. Bei Fantasy vor allem mit großem historischen Anteil lese ich eigentlich lieber die Übersetzung. Nur macht das Lesen keinen Spaß, wenn man ständig zur "Vokabelliste" blättern muss um zu schauen was der "neu-deutsche" Name/Ort zu bedeuten hat.

    Ich drück dir feste die Daumen, dass es dir besser ergeht! Aber vieeel Spaß noch mit dem 6. Band, mich hat er umgehauen ;)


  5. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    Oh weh ich hoffe deine stressige Phase geht schnell vorbei!

    Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Monat! Vor allem wie gut mir die "Tops" in Erinnerung sind und ich die "Flops" schon wieder verdrängt habe. "Sweet Evil" zum Beispiel hatte ich völlig vergessen ;P

    Bin übrigens mitten in der Lady Alexia Reihe und überlege die Rezis zusammenzunehmen. Bei Band 2 ist der Charme irgendwie nicht übergesprungen, aber zu Beginn von Band 3 gefällt es mir wieder besser. (Bei Band 2 hab ich zu 3 Sternen tendiert). Vielleicht weils eine Weile her war und man sich doch erst wieder an Gail Carrigers Art gewöhnen muss.

    Mit deinen 6 Büchern waren aber auch einige dicke Schinken dabei (Harry Potter)!

    @Melanie:

    Jaaa ich bin so stolz! Gerade hänge ich zwar an "Immortal Rules" und kann nicht wirklich sagen wieso aber ich habe vor den Trend fortzusetzen. Es ist ungemein schnell besser geworden mit der Zeit. Vor allem wenn man noch Lisas tolle English-Challenges als Ansporn hat^^

    SuB füttern und pflegen muss auch mal sein ;P Ich kann dich gut verstehen. Den einen Monat läufts einfach und ein Buch folgt dem nächsten und manchmal kommts dann wieder ganz anders. Ich wünsch dir einen ganz erfolgreichen Juli!

    Bisher kam ich leider noch nicht viel zum Lesen dank meiner letzten Prüfung, aber die nächsten Tage steht Erholung an!


  6. Ja, wem sagst du das... seine Bücher mit 790 Seiten oder so, hauen mir jedesmal die Statistik zusammen.^^
    Und danke für die freie Übersetzung, hätte ich aber auch so verstanden *g*
    Aber stimmt total die aussage und mir wird das auch immer mehr bewusst, je mehr Bücher ich von ihm lese. Werde wohl echt nach Teil 6 eine längere Pause machen... und nein, ich finde das keinen Höhepunkt (also mit Robb) sondern eher einen Tiefpunkt, langsam wird man davon echt gefrustet *heul*
    Weiß zwar noch nicht ob ich dann in englisch oder deutsch weiterlese, aber sicher mal nicht so schnell :)


  7. Tina Says:

    *lach* ja war eher so für die Allgemeinheit übersetzt^^ Man ist es so gewöhnt immer alles nur im Englischen herauszuposaunen. Du machst dir ja eine riesen Mühe mit deinem Blog, in dem es alles sowohl in Englisch als auch Deutsch gibt ;) Da hast du klar keine Übersetzung nötig!

    Hm also wenn es dir jetzt schon so bewusst wird, bin ich mal gespannt wie du mit den nächsten Bänden zu Recht kommen wirst. Ja das war wirklich hart, aber da kommt noch einiges glaub mir!
    Gerade leg ich auch eine Pause ein. Ich liebäugel zwar immer mal mit der englischen TB-Ausgabe, doch dann kommt die Erinnerung an "Der Sohn des Greifen" zurück und ich überlegs mir wieder anders.

    Mal sehen wie dein Gesamtfazit zu Band 6 ausfallen wird!


  8. Kathriona Says:

    Von "Everlasting" hat mich deine Rezi so überzeugt, dass es auf meiner Wunschliste jetzt ziemlich hochgeschnellt ist. "Sweet Evil" habe ich aus Zeitmangel erstmal unterbrochen. Bisher fand ich es nicht schlecht, aber ich harre der Dinge, die da noch kommen werden, nachdem, was du und Jeanne darüber geschrieben haben ;-) "Sternensturm" afnd ich nicht schlecht, aber leider nicht so gut wie sein Vorgänger, dafür war es mir zu viel Action und diese zu diffus.


  9. @Tina: tja, wem sagst du das - ist manchmal schon mühsig und anstrengend alles immer auf zwei Sprachen zu schreiben... und hin und wieder, zugegeben, frag ich mich selber warum ich das mache. Aber nur auf Deutsch kann ich nicht, weil ich ja auch englische Leser (von Blogs oder goodreads) habe und nur englisch mag ich auch nicht... schwierig und ich kann mich sowieso nie entscheiden und das sieht man dann wohl auch im Blog.^^

    Ich bin ja auch fast fix dafür nach Band 6 zu pausieren, aber dann auch wieder nicht... Einerseits begleiten mich die Charas von dort jetzt schon so lange und konstant, dass es komisch wäre gar nichts von ihnen zu lesen und andererseits passiert ihnen eh immer nur schlimmes, dass ich gar nicht mehr wissen will, was sie noch alles durchmachen müssen. :(

    Schwierig - wo wir wieder bei meiner Entscheidungsfreudigkeit wären *lol*


  10. Tina Says:

    @Kathriona:

    *lach* ich bin soo gespannt wie du "Everlasting" finden wirst. Manche tuen sich schwer mit dem Einstieg, ich war nur am Lachen wenn Finn nachgeforscht hat was zum Beispiel "Barbie" war. Kann ich nachvollziehen, dass du "Sweet Evil" abgebrochen hast, vermutlich zum richtigen Zeitpunkt wirklich besser wirds ja nicht ;P

    Ich kann verstehen, dass es dir in "Sternensturm" ein wenig zu viel des Guten war. Im Vergleich zu dem doch sehr ruhigen ersten Teil. Generell mag ich ja eher actionlastige Bücher, nur kamen für mich diese "Actionszenen" einfach nicht glaubhaft rüber. Diffus fand ichs irgendwie auch mit wer verrät wen, wer gegen wen und dann ist der böse und dafür wer anders gut... Komische Sache

    @Martina:

    Ja ich glaubs dir. Wenn du so angefangen hast, kannst du das Englische ja auch nicht streichen. Vielleicht wäre es wirklich eine Option ausschließlich auf Englisch zu schreiben, nur wären da sicher auch nicht alle deutschen Leser glücklich. Hauptsache du kommmst damit klar!

    Ich verstehe dich. Bei George muss man immer Angst haben er lässt die liebsten Charaktere sterben. Vor allem in Band 6 müssen ja einige viel durchmachen und leiden, leiden, leiden. Für mich machts das aber auch irgendwie glaubhaft. Das Leben ist kein Ponyhof, in mittelalterlicher Zeit schon gar nicht. Ich kann dich aber beruhigen in den nächsten Bänden wir nicht mehr so viel gelitten, dafür ist einfach weniger spannend.

    *grins* ich sehe schon, immer diese Unentschlossenheit ;)


  11. BUCHimPULSe Says:

    Hallo liebe Tina,

    habe Dich jetzt auf der Romantic-Thrill-Challenge-Seite eingetragen, Teilnehmer-Nr. #10.
    Schön, dass Du dabei bist.

    Viele Grüße
    Bianca


  12. Tina Says:

    @Bianca:

    Vielen lieben Dank! Freue mich schon auf die Bücher :)

    Liebe Grüße!


  13. Ach, danke - da bin ich lieber etwas gelangweilt, als dass wieder liebgewonnene Charas sterben.. ist ja echt nicht nötig.
    Bin jetzt sehr gespannt drauf was da Bluthund mit Arya machen wird.. ob sie Gendry wieder trifft (finde, dass die zwei ein schönes Pärchen abgeben würden^^) und was Jon nun macht/ wird aus ihm. Wird er jetzt wirklich zu nem K... oder nicht und wen wird er heiraten. oder was wird mit Sansa... *puh*
    Am meisten langweiligen mich Davos seine Kapitel oder eben von Bran. Keine Ahnung warum aber Bran interessiert mich zurzeit überhaupt nicht.


  14. Tina Says:

    @Martina:

    George ist einfach total unberrechenbar^^
    Da wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben als einfach weiterzulesen. Vielleicht nach einer nicht allzu langen Pause. Ich denke wenn man zu lange wartet, kommt man wirklich raus.

    Da geb ich dir Recht! Die Davos und Bran Kapitel sind wirklich die langweiligsten. Wobei Bran zumindest noch interessanter wird. Davos halte ich irgendwie für total überflüssig und der einzige Sinn ist nur um zu sehen wie es mit der verrückten Hexe und dem König vorwärtsgeht. Da hätte man auch aus der Perspektive von einen der beiden schreiben können :(


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment