Lesestatistik 09/2012




Meine gelesenen Bücher im September
........................................................................................................................


Diesen Monat etwas verspätet die Übersicht zum September. Leider war der Monat eher unspektakulär. Die "Plötzlich Fee" Bücher und "Ultraviolet" haben meinen Eindruck aufgewertet, "Shades of Grey" ordentlich nach unten gezogen. Bei zum Beispiel "Grischa" hatte ich mir viel mehr erwartet, bin aber leider so gar nicht mit der Geschichte warmgeworden. 

Ein interessanter Ausflug in Historic Romance war "Kein Lord wie jeder andere". Vielleicht sollte ich wieder mehr aus dem historischen Bereich lesen? 

Auf jeden Fall gehen mir die mittelmäßigen Bücher ziemlich auf den Senkel. Oft sind es Bücher, bei denen ich mit viel zu hohen Erwartung herangehe und die mit wirklichen Highlights einfach nicht mithalten können. Ich versuche da in Zukunft härter auszusieben und einfach abzubrechen, wenn es mit dem Buch und mir nichts wird. 

Momentan beginnt bei mir schon die Examensvorbeteitung (die nächsten 1,5 Jahre) deshalb schwankt auch meine Lesezeit. Gerade deshalb, will ich meine Zeit doch lieber mit richtig tollen Büchern verbringen -.- Deshalb habe ich den letzten zwei Wochen meine Bücher aussortiert und auch Bücher weggetauscht, die ich wohl nie lesen werde. Eine richtige SuB-Inventur mache ich aber lieber nach der Buchmesse ;P 


Gelesen und Rezensiert
.........................................................................

(außer "Gezeichnet" nur rezensiert)
(Klick auf das Buch führt zur Rezension) 


 


ohne Rezension
..............................................................
 

Die Erwählte - (2,0)
Kurz gesagt: Was für eine Mogelpackung! Rein optisch gesehen, sieht die "Die Erwählte" alles andere nach einem Jugendbuch aus. Ist es aber... Die Heldin ist 17 Jahre alt und geistig in etwa 13. Der Fantasy-Anteil ist viel zu gering und dann kommt auch noch eine Dreiecksbeziehung dazu. Für mich ein Reinfall!

Dark Inside - (2,0)
Kurz gesagt: Ich finde es ja schön, wenn ein Buch spannend und Action geladen ist. Doch zumindest der leiseste Hauch von Sinn, sollte schon gegeben sein. In "Dark Inside" hat man keine Ahnung, warum alles so ist, weshalb die Charaktere dies und jenes machen und was das große Ziel sein soll. Antworten? Absolut nada!



In Zahlen
...................................

Insgesamt: 10
Deutsch: 8
Englisch: 2

Seiten: 4427
i.D. pro Buch: 442
i.D. pro Tag: 147

Wertung i.D.: 3,42


SuB
...............

Inventur steht noch an!


Challenge 
................................. 

Let's read it in English #2:  5  von 10


Highlight
........................................


Flop
........................................



Labels: edit post
4 Responses
  1. Melanie S. Says:

    Ich kann deinen Frust gut verstehen, wenn man sich von Büchern mehr erwartet und sie dann doch nur mittelmäßig oder sogar schlechter sind. Aber mit dem Abbrechen eines Buches tu ich mir auch noch sehr schwer, ich habe da immer Angst vielleicht eine gute Entwicklung zu versäumen ^^

    Dafür wünsche ich dir eine tolle Zeit bei der Buchmesse :)
    Liebe Grüße


  2. Tina Says:

    Ja genau davor hab ich meistens auch Angst. Man entschließt sich abzubrechen und verpasst dann vielleicht etwas. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar gering, aber es könnte ja sein.

    Dankeschön! Bin schon ganz aufgeregt ;P


  3. Kirsten Says:

    Abbrechen fällt mir auch immer schwer. Das Buch könnte auf den letzten Metern ja noch ganz gut sein. Auch wenn es an sich das lange Lesen vorweg nicht rechtfertigt. Aber man hat ja auch Geld ausgegeben etc.
    Worin machst du denn Examen? Ist ja doch eine sehr lange Vorbereitungszeit. Wünsche dir dafür auf jeden Fall auch viel Durchhaltevermögen :)


  4. Tina Says:

    @Kirsten:

    Ich schau meistens, dass ich Bücher, die mir nicht gefallen dann wieder vertausche oder verkaufe. Da tuts ums Geld nicht ganz so weh. Aber bisher gibt es wirklich nur wenige Bücher, die mich so weit gebracht haben.

    Ich bereite mich auf das erste Jura Staatsexamen vor. Die letzten 3 Semester bestehen so gut wie nur aus Wiederholung von allem vorher gelernten, weil alles Stoff ist. Nebenher übt man das Klausurenschreiben. Dankeschön, das werde ich brauchen ;)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment