Meine gelesenen Bücher im Oktober
.........................................................................................................................


Ich habe ein wenig herumgespielt und an einem Logo für die Herbststatistik gebastelt, ich hoffe es gefällt euch! Tja, was für ein Monat... Zu Beginn dachte ich schon, es wird gar nicht mehr besser. Zwar hatte ich den Überflieger "Die Verratenen" von Ursula Poznanski dabei, aber ganze 5 x 3 Sterne und 2 x 2 Sterne konnte es auch nicht gutmachen. Erst zum Ende hin konnten mich Serafina, Lost Land und Cinder überzeugen. Ich hoffe der Trend geht gut weiter!

Insgesamt habe ich diesen Monat eine Menge und vor allem dicke Bücher gelesen. Ich glaube einen Schnitt von über 500 Seiten pro Buch hatte ich bisher noch nicht! Mein SuB hat sich nach der letzten Zählung auf 68 Bücher eingependelt, die neusten Neuzugänge noch nicht miteingerechnet^^ Da wird euch die nächste Woche wieder ein ganzer Stapel erwarten. 

Viel Aufruhr gab es letzten Monat in der Bloggerwelt, vor allem was Klappentexte und Buchcover angeht. Klappentexte betreffen mich eher nicht, weil ich grundsätzlich den Inhalt von Büchern noch einmal kurz selbst wiedergebe. So ganz ohne Cover sähe ein Buchblog allerdings ziemlich leer aus... Ergebnis der zahlreichen Diskussionen: Grundsätzlich für Rezensionen kein Problem! Was heißt das aber für Vorschauen, Statistiken, Neuzugänge, Aktionen etc. etc.? Man weiß es nicht. Für die Statistiken nehme ich deshalb die Bilder erst einmal heraus (außer für Highlight und Flop). Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass ein deutscher Verlag sich wirklich daran stören würde. Bei Neuerscheinungen zum Beispiel ist es ja gerade Werbung, wie viele Bücher ich so schon entdeckt habe! Doch genug dazu, ich glaube das Thema wurde mehr als genügend ausdiskutiert ;P


Gelesen und Rezensiert
.........................................................................
(Klick auf das Buch führt zur Rezension) 


..............................................................

10. Serafina - Rachel Hartman (folgt zum Erscheinungsdatum)


11. Am Rande der Schatten - Brent Weeks (3,0)
Kurz gesagt: Ich weiß nicht was mit mir los ist, aber in letzter Zeit tu ich mir sehr schwer mit "High Fantasy". Schon das Layout des Buches macht es einem nicht einfach, die Erzählpersepktiven wechseln hier bunt und munter, auch gerne nach (!) Absätzen. Zu viele Wechsel, ein sehr seltsames Frauenbild (entweder Heilige oder Hure) und der Autor braucht zu lange um auf den Punkt zu kommen. Ein Band steht mir noch bevor, ich werd wohl nie wieder direkt eine gesamte Reihe kaufen...


12. Heldenklingen - Joe Abercrombie (2,0)
Kurz gesagt: Eine einzige Schlacht auf 900 Seiten. Leider sind die Charaktere nicht so einprägsam, wie noch in der "First Law" Reihe. Mir waren die Schicksale irgendwann ziemlich gleichgültig, auch hier wieder zu viele Wechsel und zu viele Charaktere in kurzer Zeit.



In Zahlen
...................................

Insgesamt: 12
Deutsch: 10
Englisch: 2

Seiten: 6163
i.D. pro Buch: 513
i.D. pro Tag: 205

Wertung i.D.: 3,33


SuB
...............

68


Challenge 
................................. 

Let's read it in English #2:  7  von 8


Highlight
........................................



Flop
........................................

http://4.bp.blogspot.com/-cEblADk0i1c/UHqednlv5lI/AAAAAAAAD2U/bjn-3dBvAa4/s1600/earth+girl.png


Labels: edit post
17 Responses
  1. Fina Says:

    Icg hab gerade gedacht, was für ein schönes Logo das ist! ;)

    Wow, und die Anzahl der gelesenen Bücher und Seiten kann sich wirklich sehen lassen.
    Und ich bin richtig froh, dass ich die Finger von "Earth Girl" gelassen habe, wobei ich "Defiance" jetzt tatsächlich gebraucht gekauft habe. Mal sehen, ob es mich mehr ansprechen wird als dich, die Erwartungen habe ich vorsichtshalber schonmal etwas runtergeschraubt.


  2. Madi Says:

    Warum war Earth Girl ein FLOP?
    Ich woltte mir das Buch gestern schon kaufen, hab mich dann aber doch umentschieden. War es so schlecht?
    lg


  3. Tina Says:

    @Fina:

    *freu* dankeschön!

    Ich weiß auch nicht so recht, woher die 12 Bücher diesen Monat kamen. Gefühl war ich eine Menge mit lernen und Unikursen beschäftigt, aber anscheinend doch noch genügend Zeit gefunden^^ Ui ich bin sehr gespannt wie dir "Defiance" gefallen wird! Ich hoffe du hast einen guten Deal gemacht ;P

    @Madi:

    Also ein Klick auf das Buch, sollte dich eigentlich zur Rezension führen^^ Da stehts auf jeden Fall ganz ausführlich. In Kurzform: Grauenhafte, besserwisserische und überaus nervige Hauptperson, dazu fand ichs nicht sonderlich spannend. Gibt aber einige, die vor besonders von der Idee etc. überzeugt waren und weniger Schwierigekeiten mit Hauptperson Jarra hatten. Ich würd sagen deine Umentscheidung war eine gute Idee, je nachdem wie tolerant du mit Figuren bist ;)


  4. Anorielt Says:

    Sag mal Tina, wie läuft es denn mittlerweile mit deinen Englischkentnissen? In wie fern hat es sich seit dem ersten englischen Buch verbessert? Jetzt wo ich auf meinen Sub nichtmehr achte, werde ich auch wieder vermehrt in Englisch lesen, deswegen dachte ich mir, ich frage mal nach wie es so bei dir läuft.


  5. Tina Says:

    Hm, also auf jeden Fall hat sich das gut verbessert! Ich bin auf den ultimativen Test gespannt, wenn "Days of Blood and Starlight" hier ankommt. Ich weiß noch welche Schwierigkeiten ich vor einem Jahr mit DoSB hatte, wenn ich es nun flüssiger lesen kann, bin ich zufrieden.

    Manchmal wünsche ich mir mehr Motivation, denn leider ist es noch nicht ganz dasselbe Englisch zu lesen. Aber so lange ich auch nur 2 Englische pro Monat lese, wird sich in der Beziehung nicht so viel ändern. Also dranbleiben lohnt sich, ich bin aber recht unkonstant. Wie läufts bei dir?


  6. Anorielt Says:

    Haha, wie es bei mir läuft. Ich glaube ich habe seit dem Einzug unseres Hundes kein englisches Buch mehr gelesen. Warte, ich schaue mal eben nach. *lach* Ist sogar noch länger her, die letzten englischen Bücher habe ich im Februar! gelesen. Wahrscheinlich werde ich wieder von ganz von vorne anfangen müssen. Macht aber nichts, ich habe mir vorgenommen ab jetzt mindestens 2 englische Bücher im Monat zu lesen. Hab mir auch schon wieder ein paar bestellt auf die ich jetzt warte.

    Ich glaube aber schon das es hilft 2 Bücher im Monat zu lesen. Mit jedem Buch bessert sich das, ist mir zumindest letztes Jahr aufgefallen. Wieso fehlt dir denn momentan die Motivation?


  7. Romina Agus Says:

    Hey :)

    ja das Logo ist wirklich schön herbstlich geworden, und ich bin beeindruckt wie viel du letzten Monat geschafft hast, ich muss mich wieder ranhalten ^^ das motiviert ja auch immer ein wenig.

    Hmz, die Diskussion hab ich gar nicht mitbekommen :( Schade, kann man das noch irgendwo lesen? ^^

    LG
    Romi


  8. Tina Says:

    @Conny:

    Oje, gut das ist wirklich schon eine Weile her! Aber ich glaub, ganz von vorne wirst trotzdem dem nicht anfangen müssen. Du hattest ja die "Kuss des Tigers" Reihe weitergelesen?

    Wenn ich zwischen einem deutschen oder englischen Buch schwanke, nehm ich dann doch meistens eher das deutsche Buch. Ich merke auf jeden Fall, dass ich mich für das englische mehr konzentrieren muss. Wenn ich dann einen Tag mit viel pauken hinter mir hab, denk ich mir meistens "Hach nee, lieber das einfache Buch nehmen". Ich glaub aber, würd ich etwa 50:50 lesen, dann stellt sich die Überlegung gar nicht mehr.

    @Romina:

    Danke dir! Ach wo, jeder liest eben so viel, wie Zeit er und Laune hat. Aber ich motivier dich natürlich gerne^^

    Wenn du möchtest, kannst du dir das Thema hier bei Lovelybooks anschauen. Da ist auch eine Übersicht, welche Verlage sich wie geäußert haben: http://www.lovelybooks.de/thema/Abmahnungen-Blogger-989028781/

    Aber Vorsicht an manchen Stellen sind ein paar Halbwahrheiten. Es wurde z.B. kein Buchblogger abgemahnt, sondern solche die regelmäßig Bilder von Künslern auf ihren Blogs veröffentlichen um diese zu fördern.


  9. Anorielt Says:

    Ja, ich hatte "Kuss des Tigers" in Deutsch gelesen und dann in Englisch weitergemacht. Der vierte englische Band steht auch hier noch, kam im September raus und ist noch ungelesen. Ich würds ja jetzt lesen, aber ich wollte für den Anfang etwas mit weniger Seiten.

    Ich kann verstehen weshalb du dich dann eher für das deutsche Buch entscheidest, ein wenig überraschen tut es mich jetzt aber doch. Es gab eine Zeit da hast du mehr Englisch als Deutsch gelesen. Hast du jetzt so viel mehr zutun als vorher? Bei mir lags meistens daran das ich mich von meinem Sub habe verrückt machen lassen. Für ein englisches Buch brauche ich eben doch länger als für ein deutsches, also habe ich mich immer für letzteres entschieden weil mein Sub dann schneller kleiner wurde. Jetzt wo ich das mit dem Sub abgehackt habe, dachte ich mir wirds Zeit mal wieder in Englisch weiter zu lesen.

    Den Stein ins rollen gebracht hat übrigens "Der Feuerstein". Ich habe keine Lust auf die deutsche Ausgabe des zweiten Bandes zu warten, also habe ich mir die englische bestellt.


  10. Tina Says:

    Nein, leider noch nicht ganz. Also mein bester Monat, waren knapp so viele englische wie deutsche Bücher. In den letzten Monaten waren es nur 1-2 und da würd ich wirklich gern mehr schaffen!

    Bisher musste ich immer nur zum Semesterende lernen. Jetzt aber bin dabei mich aufs Examen vorzubereiten und muss eigentlich ständig lernen.

    Stimmt, für den SuB geht es mir auch so, dass ich mit den englischen länger brauche. Aber direkt ein schlechtes Gewissen macht es mir nicht, versteh dich aber schon^^ Dann drück ich dir mal die Daumen, dass du wieder schnell Fortschritte machst!


  11. Anorielt Says:

    Ja? Na dann kam es mir wohl immer so vor :) Finde ich trotzdem beeindruckend. Das höchste was ich im Monat geschafft habe, waren 2 Englsche Bücher. Ich werde jetzt mal versuchen mich ranzuhalten, schon alleine um ein bisschen Geld zu sparen. Da werde ich wohl hauptsächlich deutsche Gebundene Bücher in Englisch kaufen. Bei einigen habe ich das schon gemacht. Ich freue mich schon sehr auf meine Bestellungen.

    Das du kein schlechtes Gewissen deswegen hast ist gut, aber dein Sub ist auch nicht sonderlich hoch oder?


  12. Das Logo ist mir sofort ins Auge gestochen, ist dir wirklich toll gelungen!

    Dieses ganze Theater um die Cover-/ Klappentext-Nutzung habe ich auch ein wenig bei LB mitbekommen und finde ehrlich gesagt alles ein wenig lächerlich eng gesehen von manchen Verlagen - immerhin wirkt sich diese kostenlose Werbung doch meist eher positiv für sie aus (...und auch gerade, wenn es sich um so etwas wie Vorschauen und Neuzugänge handelt). Ich kann nur den Kopf schütteln!

    Schön dass dein Monat noch einen Aufwärtstrend bekommen hat was gute Bücher betrifft, der soll sich bloß halten ;)

    Liebe Grüße!


  13. Ich finde das Oktoberzeichen echt schön :D Und du hast mir jetzt echt Lust gemacht doch mal wieder was von Ursula Poznanski zu lesen ;)


  14. Tina Says:

    @Conny:

    Vor allem die englischen TB sind echt günstig, meistens gibts die deutschen Jugendbücher ja nur gebunden. Leider sind die englischen Hardcover mittlerweile schon bei um die 14€ -.- Aber immerhin erscheinen sie ja bei Folgebänden deutlich eher.

    Ach es geht, im Moment sind es um die 60 Bücher. Finds aber sinnlos sich deswegen verrückt zu machen. Entweder es werden mit der Zeit weniger oder eben nicht^^ Hauptsache mir geht der Lesestoff nicht aus ;P

    @Suppenhuehnchen:

    Danke, danke!

    So geht es mir auch, es ist einfach schade, dass es hier in Deutschland keine "fair-use" Regelung gibt, wie in Amerika. Die wenigsten machen mit ihrem Blog wirklich Geld und dennoch wird man so behandelt, als würde man sein täglich Brot damit verdienen. Vielleicht tut sich da ja in den nächsten Jahren etwas...

    Ich hoffe doch, habe schon an mir gezweifelt ohne Ende!

    Dir auch liebe Grüße!

    @Juma oder Maju^^

    Vielen lieben Dank! Freut mich, dass es gefällt! "Die Verratenen" kann ich unbedingt empfehlen :)


  15. Anorielt Says:

    Ja ich habe schon gemerkt das die englischen Hardcover teuerer geworden sind. Andererseits finde ich das für ein HC noch immer in Ordnung, vor allem wenn man bedenkt das man auf dem deutschen Markt Taschenbücher mit dem Preis verkauft.

    60? Ach das hätte ich auch mal wieder gerne


  16. Anorielt Says:

    Also nach 21 Seiten kann ich sagen das mir die lange Pause nicht geschadet hat :-) bin jetzt wieder genau da wo ich im Januar war. Da freue ich mich wirklich drüber


  17. Tina Says:

    @Conny:

    Hauptsächlich kaufe ich meine englischen Bücher bei The Bookdepository. Seit sie aber von Amazon übernommen wurden gleichen sich die Preise mehr und mehr an :(

    Na siehst! So geht's mir eigentlich auch immer, sobald man ein paar Seiten liest, ist man wieder drin. Viel Erfolg ;)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment