Titel: Asche und Phönix 
Autor: Kai Meyer
Reihe: keine!
Seiten: 464
Verlag: Carlsen
Format: gebundene Ausgabe
ISBN: 3551582912
Preis: 19,90€ 
Erscheinungsdatum: November 2012
Genre: Junge Erwachsene, Fantasy
Extra: Ebook Version inklusive, alle Formate 
Altersempfehlung: ab 14 Jahre 

"Der teuflische Preis des Ruhms" - Parker ist der neue Teenieschwarm, Ash eine Diebin. Das Schicksal führt sie zusammen und lässt sie nicht mehr los..

Inhalt 
.................

Die "Glamour" Filme haben Parker Cale berühmt gemacht. Jeder kennt seinen Namen, jeder kennt sein Gesicht, in jeder Sekunde wird er von Paparazzi verfolgt. Ash hingegen führt ein ganz anderes Leben, sie schlägt sich als Diebin durch und verbleibt nicht lange am selben Ort. Als Ash und Parker sich begegnen sind sie einander zunächst nur nützlich. Doch das Zweckbündnis erwächst zu etwas ganz anderem, als Parker mit der Vergangenheit seines Vaters konfrontiert wird. Denn sein Ruhm hat einen teuflischen Preis...

Mein Eindruck
.....................................

Auf den ersten Blick habe ich "Asche und Phönix" eher für eine Liebesgeschichte, als ein Jugendbuch mit hohem Fantasyanteil gehalten. Ein berühmter Filmstar, eine Hoteldieben, sie treffen aufeinander und verlieben sich. So in etwa waren meine Erwartungen zu Beginn. Da hat mich Kai Meyer wirklich eines besseren belehrt, von Kapitel zu Kapitel mehren sich die fantastischen und auch gruseligen Anteile. 

Denn Parker ist aus zwar aus seinem goldenen Käfig ausgebrochen, musste aber festzustellen, welchem grausamen Ursprung, er seinen Ruhm eigentlich zu verdanken hat. Er versucht die Vergangenheit seines Vaters zu besiegen und Ash irgendwie aus dem Trubel herauszuhalten, in den er sie mithineingezogen hat. Als Leser merkt man deutlich aus welchen unterschiedlichen Welten beide stammen. Dennoch finden sie zueinander und entwickeln sich zu einem richtigen Team, kein Geschmachte, keine übertriebene Romantik sondern Zuneigung, die sich erst wachsen musste

An manchen Stellen allerdings lief mir das zu reibungslos glatt. Ash ist ja von Anfang an, ein eher skeptischer und vorsichtiger Mensch. Dennoch folgt sie Parker in bestimmten Situationen, in denen jeder andere (rational denkende) davongelaufen wäre. Irgendwie hat sie immer Ausflüchte gefunden, um bei ihm zu bleiben. Gut hingegen hat mir gefallen, dass es in jedem Abschnitt neue Orte, spannende Geschehnisse und Wendungen gab. Die Charaktere befinden sich immer in Bewegung, es kommt keine Langeweile auf. Oft ging es allerdings deutlich gruseliger und düsterer zu, als ich erwartet hätte. 
 
Fazit
............. 

Allem in allem hat mich "Asche und Phönix" gut unterhalten. Als abgeschlossener Einzelband, ist es unter den Jugendbüchern eine eher seltene Spezies. Im Grunde genommen ist es eine lange Reise zweier junger Menschen, die vor einer großen Bedrohung davonlaufen, bis es keinen Ausweg mehr gibt, als sich ihr zu stellen. Ein spannnendes Abenteuer, mit sympathischen Charakteren, aber auch vielen dunklen Momenten. An die Altersempfehlung von 14 Jahren sollte man sich halten!


Düsteres Abenteuer, das es in sich hat
3,8 Sterne


6 Responses
  1. Fabella Says:

    Und noch jemand, der mir mit einer wirklich schönen Rezension absolute Lust auf dieses Buch macht. Schön zu lesen, dass es mal ein Einzelband ist und der Hinweis auf die gruseligen Elemente hat mich jetzt noch ein Stück mehr gereizt. Danke!


  2. Sandrina Says:

    Ich lese es gerade, bin aber erst am Anfang und gespannt, wie es mir gefallen wird :)

    LG, Sandrina


  3. Tina Says:

    @Fabella:

    Bitte, bitte :) Dann bin ich mal gespannt, wie es dir gefallen wird!

    @Sandrina:

    Ganz viel Spaß wünsch ich dir und hoffe es gefällt dir!


  4. Buchtastisch Says:

    Hm, bei diesem Buch bin noch sehr unentschlossen, ob ich es lesen will. Ich habe früher "Die Alchimistin" von Kai Meyer geliebt (ist schon ewig her...), aber sein "Arkadien erwacht" konnte mich irgendwie gar nicht überzeugen. Deshalb habe ich von "Asche und Phönix" erstmal die Finger geschlassen. Und wenn ich Deine Rezi so lese, scheint es auch kein Buch zu sein, dass so richtig "wow" ist. Hm, mal schauen was die Zeit bringt - interessant klingt es ja, aber dennoch wird das Buch erstmal nicht bei mir einziehen.

    Und auf diesem Wege übrigens auch noch ein gutes und gesundes neues Jahr :)

    LG
    Monika


  5. Hey :)
    Ich habe mal auf deinem Blog rum gestöbert & bin gleich mal deine Leserin geworden Asche & Phönix möchte ich auch unbedingt noch mal lesen :D Würde mich freuen wenn du auf meinem Blog vorbei schauen würdest
    Liebste Grüße
    Jenny


  6. Tina Says:

    @Jenny:

    Freut mich, dass es dir hier gefällt! Hab schon riengeschaut bei dir ;)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment