Titel: Tanz auf Glas
Originaltitel: Dancing on Broken Glass
Autor: Ka Hancock
Reihe: keine!
Seiten: 528
Verlag: Knaur
Format: gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag und Lesebändchen
ISBN: 3426653222
Preis: 19,99 € 
Erscheinungsdatum: 28. August 2013
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman

Wenn Liebe, wie ein Tanz auf Glasscherben ist - bis man wieder sicheren Boden unter den Füßen erreicht...

Inhalt
................

Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler nie heiraten sollen. Jeder ist vorbelastet in die Beziehung gestartet und hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen. Und doch sind sie seit mittlerweile 11 Jahren verheiratet, mit Aufs und Abs, aber glücklich. Bis sich von heute auf morgen ihre Welt für immer zu verändern scheint - denn Lucy stellt fest, sie ist schwanger.

Mein Eindruck
.....................................   

Ich glaube, es ist ganz gut, zuvor nicht allzu viel inhaltlich über "Tanz auf Glas" zu wissen. Deshalb finde ich den zurückhaltenden Klappentext vom Verlag auch wunderbar gewählt. Sofort sind mir Cover und Titel ins Auge gefallen. Doch mit dem Inhalt hatte ich mich gar nicht so beschäftigt, eine Liebesgeschichte eben, dachte ich. Nun muss ich sagen, dass mich "Tanz auf Glas" völlig auf dem falschen Fuß erwischt hat. Nie hätte ich gedacht, dass mir das Buch mit seinen Charakteren, seiner Geschichte und seinen Gefühlen derart nahe gehen würde. "Tanz auf Glas" geht unter die Haut und lässt einen so schnell nicht mehr los.

Die Geschichte wird im Hier und Jetzt mit Rückblicken erzählt. Zu Beginn eines jeden Kapitels gibt es einen kurz in kursiv geschriebenen Einblick auf Mickeys Sicht der Dinge. Erzählerin ist Lucy, die über ihre momentane Situation schreibt und oft in Erinnerungen schwelgt. Wir lernen Lucy kennen, wie sie mit 5 Jahren eine wichtige Lektion von ihrem Vater bekommt. Wir durchleben ihre traurige Kindheit, in der sie viel zu schnell auf sich allein gestellt ist. Wir lernen den Zusammenhalt mit ihren beiden Schwestern Lily und Priss kennen. Verschiedener könnten Schwestern teilweise nicht sein und doch sind ihre Bande so stark, der Zusammenhalt so wichtig.

Unheimlich gut gemach ist, dass man zu Beginn gleich beide Seiten von Lucys und Mickeys Beziehung kennenlernt. Die ersten Seiten zeigen den Tiefpunkt einer Krise. Im starken Kontrast dazu durchlebt man wenig später ihr erstes Kennenlernen und Beschnuppern. Man könnte meinen, der Beginn einer zuckersüßen Liebesgeschichte. Doch nicht lange und es zeigen sich schon erste Stolpersteine. Es liegt in der Natur ihrer Beziehung, dass ein Höhepunkt den nächsten Tiefpunkt jagt und umgekehrt. Für mich war es kaum zu fassen, wie man so stark sein kann, vom ganzen Herzen um seine Liebe kämpft, trotz all der Rückschläge. Gegen jede Vernunft sind sie diese Beziehung eingegangen und doch hat sich alles um ein Vielfaches ausbezahlt.

Neben den orkanartigen Schwierigkeiten dieser beiden wundervollen Protagonisten erscheinen eigene Probleme wie ein zarter Lufthauch. "Tanz auf Glas" zeigt eine Liebesgeschichte, die eine unbeschreibliche Laune des Schicksals ist und doch jeden Tag ein harter Kampf. Nicht nur für das Paar selbst, auch für Freunde und Familie außenherum. Denn natürlich will man seine Schwester nicht ins Unglück laufen lassen. Und doch muss man akzeptieren, dass manche Dinge für einen selbst unvorstellbar erscheinen und für andere Selbstverständlichkeiten sind. "Tanz auf Glas" verdeutlicht, wie schwierig und wunderschön zugleich die einfachsten Dinge der Welt sein können. Und es macht klar, dass Liebe jeden Preis wert ist, solange man bereit ist, ihn zu bezahlen.
 
Fazit
.............

Mir bleibt nur zu sagen, dass mich "Tanz auf Glas" beeindruckt hat. Schon nach wenigen Seiten war ich gefesselt, gefangen in Mickeys und Lucys Welt. Ich habe mitgefiebert, mitgehofft und mitgelitten. Ich habe die Liebe zwischen den beiden aus jeder Zeile herauslesen können, ebenso den manchmal damit tief verbundenen Schmerz. Das wirklich Einzige, das ich kritisieren kann, ist, dass manche Entscheidungen etwas leicht vorherzusehen waren. Sonst kann ich jedem raten, wer eine Achterbahnfahrt der Gefühle erleben möchte, schnappt euch "Tanz auf Glas" und macht euch euer eigenes Bild!



Wenn Liebe und Schmerz dicht beieinader liegen - eine wundervolle Geschichte
5,0 Sterne
Anmerkung: 
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten.
6 Responses
  1. Jess I Says:

    Wow....
    Einerseits will ich dieses Buch jetzt unbedingt lesen und andererseits habe ich regelrecht Angst vor dem was mich da erwarten wird und vor den Emotionen die mir dann engegen strömen werden.
    Eine tolle Rezension, die mich dazu gebracht hat das Buch auf meinen Wunschzettel zu setzen, wo es bestimmt nicht mehr lange nur ein Wunsch bleiben wird.
    Liebe Grüße
    Jessi


  2. Tina Says:

    Ich kann dich da vollkommen verstehen Jessi! Bin da recht blauäugig ins Buch gestampft und hatte zu Beginn absolut nicht damit gerechnet, in welche Richtung es gehen würde. Aber ich bin so froh, dass ich das Buch entdeckt und gelesen habe. An sich würd ich sogar sagen, es war auf seine Weise besser oder mindestens genauso gut wie "Ein ganzes halbes Jahr", das mir auch schon sehr imponiert hat.

    Ich freu mich riesig, dass du es lesen wirst und bin ganz gespannt, welche Palette an Gefühlen du durchleben wirst.

    Ganz viel Spaß und dir auch liebe Grüße!


  3. Reni Says:

    Das es von dir mal 5 Sterne gibt, kommt ja auch nicht allzu oft vor. Dann muss es sich hier wohl wahrlich um einen besonderen Roman handeln (für dich). "Tanz auf Glas" ist mir in der Buchhandlung nun schon öfters über den Weg gelaufen, doch der hohe Preis war mir bisher immer ein Dorn im Auge, trotz der tollen Aufmachung. Mal sehen, was der November da so bringen wird. Bei dem tollen Feedback bisher, werde ich nämlich wirklich richtig neugierig langsam, auch wenn ich momenten irgendwie eher langsam und wenig(er) lese. Tolle Review!

    Liebe Grüße
    Reni


  4. Tanja V. Says:

    Wow, das hattest du das Buch aber schnell durch und dann noch ein absoluter Volltreffer :D Hätte ich echt nicht gedacht :) Schöne Rezension, die mich wirklich neugierig macht, denn...wann gibts bei dir mal volle 5 Sterne? :P


  5. Tina Says:

    @Reni:

    Das letzte Mal war "Wunder" am 9. Juli :) Für mich war "Tanz auf Glas" wirklich etwas Besonderes. Kann ich gut verstehen, dass du bei dem Preis noch zurückhaltend bist. Immerhin bekommt man für den Preis 530 Seiten und schön aussehen, tut es allemal. Aber es im Auge zu behalten lohnt sich auf jeden Fall! Ich kann auch verstehen, dass man sich drei Mal überlegt, ob es ein neues Buch sein muss, wenn man gar nicht so viel zum lesen kommt gerade. Ich bin aber unheimlich froh, dass ich es mit dem Buch probiert habe ;) Sollte es im November noch bei dir einziehen, drück ich dir feste die Daumen, dass es dir auch so geht!

    Dir auch liebe Grüße!

    @Tanja:

    Als ich Samstag angefangen habe, war ich auf Seite 90 und nachts um 3 Uhr war ich dann fertig. Wenn es ein fantastisches Buch ist, liest es sich echt fast von alleine^^

    Du musst erst mal "Ein ganzes halbes Jahr" lesen ;P Ich glaube, wenn es dir gefällt, wird "Tanz auf Glas" auch etwas für dich sein. Bin da im Moment aber schon etwas unsicher, weil du doch eher selten reine Liebesromane liest. Bin gespannt!

    *lach* finds ja lustig, dass ich immer wieder auf die 5 Sterne hingewiesen werde^^ "Tanz auf Glas" hat sie sich voll verdient :)


  6. Sonne Says:

    Dieses Buch will ich ja unbedingt lesen, meine Chance bei Amazon Vine habe ich aber [man frage mich nicht, warum] verstreichen lassen. Und dabei hätte ich GENAU JETZT aufgrund deiner Rezension eine unglaubliche Lust auf das Buch, denn wirklich schöne und berührende Liebesgeschichten kann man nicht genug haben - gibt schließlich auch genug andere.
    Ich fand deine Kritik jedenfalls unheimlich berührend und mitreißend, und sollte ich unerwartet irgendwann mal wieder Geld haben, wird dieses Werk gekauft! Danke dafür :)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment