Kurzeindrücke
 zu

Den dunkelsten Ecken in London, Gestaltwandlerschwierigkeiten in Chicago und mystischen Skiausflügen mit verhängnisvollen Folgen




....................


Es ist wieder Zeit einen kurzen Prozess zu machen! 3 Bücher, die runter gingen wie Öl, aber doch nicht ganz Stoff für eine komplette Rezension bieten:

   
..................................................................................................................................
Titel: Der Kuss des Feuers - The Darkest London   
Autor: Kristen Callihan3802589831 Verlag:  Egmont LYX
..................................................................................................................................




"Der Kuss des Feuers" ist Romantasy im historischen Gewand. Alles dreht sich um Miranda und Lord Archer. Eigentlich hatte das Buch einen guten Start hingelegt, denn Miranda zeigt sofort ihren "feurigen" Charakter. Auch wenn sie oft in einer schlechten Position ist, versucht sie das Beste daraus zu machen und lässt sich nicht unterkriegen. Deshalb gibt sie auch ihrer arrangierten Ehe eine Chance. Selbst als Archer des Mordes verdächtig wird.

Leider wächst dem zunächst faszinierenden Archer eine rosarote Brille. Seine Beschützerinstinkte nehmen überhand, später hat es mich nur noch genervt, wie er um Miranda herumscharwänzelt. 
Goodbye Story, hello Romanze!
..................................................................................................................................
3,0 Sterne


.................................................................................................................................
Titel: Mitternachtsbisse 
Autor: 3802583647 Verlag: Egmont LYX 
..................................................................................................................................




Die Chicagoland Vampires sind ungelogen die einzigen Vampire, die ich noch "leiden" kann. Ganz düster erinnert man sich noch an die Phase, in der einem auf jedem Buchdeckel ein Vampir entgegen grinste. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei! 

In "Mitternachtsbisse" geht die Geschichte um Merit und Ethan in die dritte Runde. Das Schöne ist, dass hier die Story im Vordergrund steht und keine einzelne Romanze. Chleo Neill hat außerdem immer Actionszenen parat, die sich gewachsen haben. Wie gut, dass Band 4, 5 und 6 jetzt schon im Regal stehen ;) Wer es noch nicht kennt, unbedingt mal anschauen!
..................................................................................................................................
4,0 Sterne


..................................................................................................................................
Titel: Frostfluch 
Autor: 3492702481 Verlag: IVI
..................................................................................................................................



 
"Frostfluch" ist der zweite Teil der Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep. Nun habe ich den Vergleich zu "Spinnenkuss" (siehe hier) und muss sagen, dass mir die erwachsene Reihe wesentlich besser gefällt. Gwens Erlebnisse an der Akademie sind sehr kurzweilig und für meinen Geschmack ganz schön aufgesetzt "jugendlich". Auch fand ich den Teil, im Vergleich zum Ersten, recht langsam, bis er endlich in Schwung gekommen ist. Zum Ende gab es ein paar heißersehnte Verbindungen, doch vom Hocker hat es mich leider nicht gehauen.

Band 3 subt noch, doch ehrlich gesagt bin ich mir nicht so sicher, ob ich die Reihe noch weiterverfolgen werde.

..................................................................................................................................
2,5 Sterne

4 Responses
  1. Bou Queen Says:

    Da hast du aber flott gelesen (Oder hast du die einfach nur auf Dauer angesammelt? :P), für mich ist die Mythos Academy gestrichen. Bleib lieber beim Original (VA) und hab da mehr spaß :(


  2. Tina Says:

    Ich lese so schnell wie der Blitz, weiß du doch^^ Nene, die Bücher waren gesammelt noch aus dem Januar.

    Band 3 werd ich wohl noch lesen, aber danach ist wahrscheinlich Schluss. Da lese ich lieber die "Spinnenkuss"-Reihe weiter.


  3. Hmm, ich schätze da überlege ich noch ein bisschen, ob "Kuss des Feuers" was für mich ist. Mehr Romanze als Story ist ja nicht unbedingt meins^^


  4. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    Ganz ehrlich, ich gaube nicht unbedingt, dass man es lesen "muss". Die erste Hälfte hat mir echt gut gefallen und dann hat sich das alles irgendwie verloren. Das ganze Geheimnis ist ja, was sich hinter seiner Maske verbirgt und dann war der Witz weg :-/ Und dieses übertriebene "Nein, bring dich bloß nicht in Gefahrt für mich! Ich werde dich vor allem beschützen!" bla bla...


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment