Titel: Die Seiten der Welt
Originaltitel:
Reihe: Einzelband
Autor: Kai Meyer
Sprecher: Simon Jäger
Dauer: 14 Std. 20 Min (ungekürzt)
Format: Hörbuch
Anbieter: Argon Verlag
ASIN: B00N55OVFM
Veröffentlicht: 25. September 2014
Genre: Fantasy, Dystopie 

Ein durch und durch biliomantisches Leseabenteuer für alle Buchverrückte dieser Welt...
Inhalt
...............

Der Familiensitz der Faerfax ist ein Paradies für jeden, der sich gerne in erfundenen Geschichten verliert. In den Katakomben gibt es eine riesige Bibliothek mit einer schier unendlichen Auswahl an Büchern. Furia teilt die Liebe zu den Büchern, genauso wie ihr Vater. Von ihm lernt sie allerhand über Bibliomantik und kann es kaum erwarten, endlich ihr eigenes Seelenbuch zu finden. Doch dann wird ihr Bruder entführt und sie muss Hilfe suchen. In Libropolis, der Stadt der Bücher, trifft sie auf Cat, die Diebin und Finnean. Gemeinsam stellt sie sich mit ihnen ihren Feinden. Aber schon bald stellt sich heraus, dass es nicht nur um die Familie Faerfax geht, sondern auch um die gesamte Zukunft der bibliomantischen Welt...

Mein Eindruck
..................................... 

Ich mochte es, dass sich das Buch besonders an diejenigen richtet, die auch am liebsten sofort als Bibliomant einsteigen würden. Alles ist mit Lesen und Büchern verwoben. Die geheimnisvolle Stadt Libropolis, die Refugien, es gibt sogar ein völlig eigenes Magiesystem namens "Bibliomantik". Mithilfe eines Seelenbuchs kann unvorstellbar Großes vollbracht werden, aber auch unvorstellbar Grausames. Furia gerät mit ihrer Familie zwischen die Fronten, denn ein altes Erbe wird ihnen zum Verhängnis. Von heute auf morgen steht sie auf eigenen Beinen und muss für alles kämpfen, das ihr wichtig ist.

Als Hörbuch muss ich sagen, dass mir der Umfang der Details nicht negativ aufgefallen ist. Bei einem gedruckten Buch hingegen kann ich mir vorstellen, dass die ein oder andere Szene etwas langatmig wirken kann. Der Autor holt zwischendurch ziemlich weit aus, findet aber den Faden stets wieder. Vor allem zu Beginn gibt es viel zu lernen und zu entdecken, doch als ich schließlich in der Geschichte angekommen war, war ich vollkommen gefesselt. Lediglich Furia als Charakter ist mir ab und an mit ihrer impulsiven und gereizten Art etwas sauer aufgestoßen. Doch da Simon Jäger sie gesprochen hat, konnte ich ihr das verzeihen.

An manchen Stellen sind mir Dinge aufgefallen, die ich vom Ansatz her schon aus anderen Büchern kannte. Da sich das Buch stark auf das Erlebnis Lesen und Magie aus Büchern fokussiert, schafft es der Autor nicht, in dieser Hinsicht das Rad völlig neu zu erfinden. Muss er aber zum Glück auch nicht! Er bindet Aspekte zusammen, schmückt sie bis ins Detail aus und schafft dadurch eine Welt, die funktioniert und zu begeistern weiß. Und das ganz besonders, weil sie sich gerade an die richtige Zielgruppe richtet. Uns Bücherliebhaber, die sich nach aufregenden Geschichten verzehren und ihren letzten Euro für ein neues Buch hergeben würden. Für diese Leser ist "Die Seiten der Welt" gemacht und konnte mich in der Hinsicht voll überzeugen!

Ich war ein wenig überrascht, dass es im Buch stellenweise recht brutal zugeht. Ein bisschen wie in den späteren Harry Potter Bänden. War ich zu Beginn noch etwas irritiert, hat es mit der Zeit dazugepasst. Schön, dass es hier nicht nur Sonnenschein gibt, sondern auch düstere, stimmungsvolle Szenen. Schließlich verbirgt sich hinter all dem Rausch um Bücher, nichts anderes als eine Dystopie.
Zum Sprecher: Ich will nicht verhehlen, dass ich Simon Jäger als Sprecher großartig finde! Es gibt Hörbücher, die kaufe ich nur, weil er sie liest. Auch in die "Seiten der Welt" hat er hervorragende Arbeit geleistet. Ganz toll war die Stimme, die er dem Schnabelbuch verpasst hat. Göttlich! Diesem Hörbuch zu lauschen, war fast wie einem Hörspiel zuzuhören und doch gab es eigentlich nur einen Sprecher. Hut ab!

Fazit
.............

"Die Seiten der Welt" hat mir wirklich gut gefallen. Nach einer kleinen Einführungsphase ist man in dieser Bücherwelt angekommen und möchte am liebsten nicht mehr gehen. Mir gefiel der Spannungsbogen und ganz besonders die buchige Atmosphäre Drumherum. Gedruckt könnte es stellenweise zu viel des Guten sein, gehört hat es für meine Geduld genau ausgereicht. Einzig Furia wird nie meine beste Freundin werden, sonst hat mich das Buch in vielerlei Hinsicht überzeugt. Ich bin mir sicher, jeder, der ein Herz für Bücher hat, wird sich für die Geschichte erwärmen können!

  
Ein bibliomantisches Vergnügen für alle Leseratten dieser Welt
4,3 Sterne

9 Responses
  1. Ich glaube, hier sind wir uns einig. Und da ich es gelesen habe, kann ich dir bei deinen vermuteten Kritikpunkten zustimmen. Ich hatte wirklich Längen zwischendurch.
    Dennoch empfehle ich es auch an alle Buchliebhaber weiter - ein Goldschatz fürs Regal :)
    Mit Furia wurde ich auch nicht so ganz warm, aber man kann ja auch mal schön die Augen verdrehen :-)

    liebe Grüße

    Steffi


  2. Tina Says:

    @Steffi:

    Das hab ich mir schon gedacht! Beim Hören ist es ja immer etwas anderes, aber ich dachte mir manchmal, na so langsam könnte es mal wieder weitergehen und dann war es zum Glück auch recht schnell so weit. Meine Geduldsspanne ist deutlich länger beim Hörbuch. Gelesen hätte ich es wohl etwas anders wahrgenommen.

    *lach* genau das mit den Augen rollen hatte ich auch das ein oder andere mal.

    Dir auch liebe Grüße!


  3. Cherry Says:

    Juhuuu, du magst es, das freut mich :)

    Und ich geb dir vollkommen recht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der Bücher mag, dieses Büch verschmähen würde. Es ist einfach zu sehr auf uns zugeschnitten :D


  4. Tina Says:

    @Cherry:

    Jaaa und ich bin total happy drüber ;) Deine Rezension hat mir ja schon große Hoffnung gemacht und dann hats geklappt. Hoffentlich bei "Diviners" auch!


  5. Ich glaube, beim Hörbuch hätte ich auch mehr Geduld - vor allem, weil ich da ja ständig irgendwas dabei mache (in meinem Fall Autofahren). :-)

    liebe Grüße

    Steffi


  6. Ich will eine Hörprobe vom Schnabelbuch! :D
    Aber wieso Dystopie? Ich habe das eigentlich als reine Fantasy wahrgenommen :)


  7. Hannah Says:

    Ohh ich will es auch so gerne lesen! Ich liebe Bücher über Bücher ♥
    All Time Favourite mit diesem Thema wird aber wohl immer Walter Moers bleiben :)


  8. Tina Says:

    @Steffi:

    Genau, Autofahren und Hörbuch hören verträgt sich echt super. Die besten Bücher sind die, bei denen ich nicht mal nebenher was machen brauche, weil sie so spannend und interessant zum zuhören sind.

    @Suppenhuehnchen:

    Die Akademie. Mit ihren Regeln, der Unterdückung und der mangelnden Freiheit zu tun, was man möchte. Ich glaube irgendwann wird auch etwas in der Richtung gesagt, dass hinter den "Wir lieben alle Bücher", eigentlich eine Schreckensherrschaft steckt.

    @Hannah:

    So etwas habe ich auch sehr gerne ;) Noch besser fand ich da aber "Die unendliche Geschichte". Von Moers ist aber auch toll! Zumindest der erste Band, den zweiten habe ich bisher noch nicht gelesen.


  9. Ah... von dem Punkt aus gesehen verstehe ich wie du drauf kommst !
    Schwer mit dem einordnen manchmal, aber die Schreckensherrschaft kommt auf jeden Fall deutlich rüber, ich meine auch dass da mal was erwähnt wurde.


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment