Titel: Everflame, Feuerprobe
Originalausgabe: Trial by Fire
Autor: Josephine Angelini
Reihe: Worldwalker Trilogy #1
Seiten: 480
Verlag: Dressler
Format: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
ISBN: 3791526308
Preis: 19,99 €
Erscheinungsdatum: 19. September 2014
Genre: Fantasy, Jugendbuch

In einer Welt schwach und hilflos, in der anderen Welt hat sie das Zeug dazu, alles und jeden zu beherrschen...


Inhalt
................

Lily hat schon ihr Leben lang mit schweren Allergien und gefährlichen Anfällen zu kämpfen. Ohne ihren EpiPen verlässt sie nicht das Haus. Doch als ihr nach langen Jahren nur "Jugendfreund" Tristan, zum "echten" Freund wird, will sie nur einmal einen Abend wie jeder Teenager auch verbringen. Doch die Party endet folgenschwer - Lily hält es kaum noch aus, in ihrer eigenen Haut zu stecken. Da erreicht sie eine Chance, nur fort von hier in eine neue Welt. Eine Welt, die sich vollkommen von unserer unterscheidet. Die Menschen jedoch dort sind exakt dieselben. So kommt es, dass ausgerechnet Lilys Doppelgängerin, die mächtigste Hexe der Welt ist...

Mein Eindruck
.....................................   

"Everflame" ist für mich nicht ganz einfach zu besprechen, weil es doch viele verschiedene Eindrücke bei mir hinterlassen hat. Aspekte, die ich gerne mochte. Dinge, die mir weniger gefallen haben. Alles zusammengenommen ergab sich schließlich ein solider Mix, der leider noch deutlich Luft nach oben hatte - aber auch nach unten.

Die Lily unserer Welt hatte mir richtig imponiert. Sie geht fast schon heldenhaft mir ihren ständigen Krankheiten, Schwächeanfällen und Allergien um. Kaum ein Wort der Klage, schließlich war es schon immer so und bis zu einem gewissen Grad, hatte sie sich damit abgefunden. Ja, ihre Schwärmerei zu Tristan ist zweifellos naiv und sehr blauäugig, allerdings konnte ich es ihr gut verzeihen. Denn Lily braucht nicht lange, um zu begreifen, wie der Hase wirklich läuft.

Als die Story weltenübergreifend weiterging, hatte mein anfängliches Wohlwollen für die Geschichte und Charaktere leider nachgelassen. Man wird abrupt aus unserer Welt hinausgerissen und muss sich ohne jede Hilfe in einer völlig anderen Welt zurechtfinden. Im Prinzip ist man genauso lange planlos, wie Lily, und das war für mich ein großer Knackpunkt. Es dauert Hunderte von Seiten, bis sich ein roter Faden bildet und man endlich begreift, wohin die Autorin mit ihrer Geschichte will. Beispielsweise erfährt man erst wenige Kapitel vor Schluss, weshalb Lily in diese Welt geholt wurde. Mich hat es auch recht gewundert, dass sie zunächst nur den Weg nach Hause im Kopf hat und auch nicht herausfinden wollte, was ihr Aufenthalt hier zu bedeuten hat.

Außerdem sind die Beziehungen zwischen den Figuren ab dann ständig von Misstrauen geprägt. Lily muss sich rund um die Uhr behaupten und rechtfertigen, obwohl es doch irgendwann einmal bei ihrem Gegenüber Klick machen müsste. Immer wieder muss sie sich Vertrauensbeweisen, Verhören und was auch immer stellen. Zu Beginn voll verständlich, später hat mich der dadurch künstlich zwischen den Charakteren geschaffene Konflikt eher genervt. Doch nicht nur Lily muss sich beweisen, ständiges Misstrauen gibt es auch bei ihrer Doppelgängerin und anderen Nebenfiguren. Jeder misstraut jedem. Rund um die Uhr.

Ich mochte, dass Lily Menschen aus ihrer alten Welt kennenlernt, die in der neuen Welt ein ganz anderes Leben führen. Ebenso lernt sie viele neue Dinge, entwickelt Gefühle und erhält eine Art Ausbildung, die den Mittelpart des Buches einnimmt. Mir persönlich wäre der Mittelpart wohl fesselnder erschienen, wenn ich genau gewusst hätte, wofür eigentlich. Es gibt lange Zeit nur vage und ferne Bedrohungen, die erst im letzten Drittel eine entscheidende Rolle spielen. Den Ausgangspunkt am Ende der Geschichte fand ich persönlich sehr interessant, wenn auch etwas offen.

Fazit
.............

"Everflame" vereint einige gute Aspekte mit Dingen, die mir weniger gefallen haben. Der Gedanke von verknüpften Welten ist klasse! Aber muss man dermaßen davon erschlagen werden? Ebenso gefällt mir, dass Charaktere aus der einen Welt, genauso in der anderen vorkommen, sich aber dennoch unterscheiden. Meiner Meinung nach hätte die Autorin noch viel mehr mit dem Prinzip "andere Umgebung - anderer Mensch" spielen können. Leider gibt es im Mittelteil dann einige Ausbildungspassagen, die sich eher zäh lesen und den fesselnden Start abschwächen. Erst zum Ende hin kommt wieder mehr Fahrt rein, doch ob der (gute) Ausgangspunkt zum weiterlesen ausreichen wird, muss ich mir noch überlegen.


Auftakt mit verschiedenen Seiten
3,3 Sterne

Anmerkung: 
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten.
10 Responses
  1. Mir hat gerade gefallen, dass man den Grund erst spät erfuhr - ich liebe solche aha-Momente :-)

    Aber ich kann dich sehr gut verstehen... Ich hätte auch am liebsten weitergelesen, weil es gegen Ende so sehr an Fahrt aufgenommen hat und dann war es vorbei :'(

    Liebe Grüße

    Steffi


  2. Carly Gencer Says:

    Huhu Tina :)
    Ich sehe es schon kommen, dass es mit dieser Reihe / Trilogie genau so sein wird, wie mit der anderen Trilogie der Autorin. Die Idee wird mir gut gefallen, aber die Umsetzung wird mich nicht umhauen :-/

    Schöne Rezension :)

    Alles Liebe!


  3. Lisa Says:

    Da ist die ja, die Rezension :)

    Mich hat der Mittelteil auch gestört und die Tatsache, dass man einfach ewig nicht erfährt, WARUM Lily das alles lernen muss.. empfinde da sehr ähnlich wie du. Aber ich denke wohl, dass ich weiterlesen werde. Das Ende lässt mich mehr als interessiert zurück :)
    Auch wenn ich mir mehr Spannung vom Ende im vorderen Teil gewünscht hätte, aber gut.. bin gespannt, ob sich Angelini da steigern kann!

    Liebe Grüße
    Lisa


  4. Hm, schade, dass das Buch an sich wohl nicht so überzeugend war, denn die Idee klingt für mich eigentlich sehr schön, da hätte man sicher etwas draus machen können... die Inhaltsangabe liest sich jedenfalls sehr interessant. Doch leider deutet deine Rezension darauf hin, dass hier wie so oft gute Idee und schlechte Umsetzung Hand in Hand gehen, schade.


  5. Mir wurde das Buch auch schon empfohlen. Bin mir aber nicht sicher ob es etwas für mich ist :/ Wobei ich mal wieder Lust auf einfaches YA hätte. Aber da steht zum Glück noch genug bei mir im Regal rum. Wobei mich die Grundidee ja schon sehr reizt :)


  6. Cherry Says:

    Ok, so etwas Ähnliches hatte ich bereits erwartet und du bestätigst mich in der Entscheidung, das Buch NICHT zu lesen.
    Hab' damals in das Leseexemplar unserer Buchhandlung rein geschnuppert und war nicht besonders überzeugt. Ich vermute mal, dass die Autorin einfach nicht meinen Geschmack trifft :/


  7. lost pages Says:

    Ich persönlich weiß noch nicht, ob ich weiterlesen werde. Das Buch war wirklich nicht schlecht, hat aber einfach überhaupt nicht meinen Geschmack getroffen. Ich mochte das Setting und dieses ganze Hexengedöns einfach nicht so gerne :D
    Da ist wir ihre Göttlich-Trilogie lieber gewesen :)
    LG Jan


  8. Tina Says:

    @Steffi:

    So unterschiedlich kann es sein^^

    Das Ende war echt heftig. Ich werde mal beobachten, wie sich die Reihe entwickelt. So wie es sich anhört, wirst du ja weiterlesen ;)

    Dir auch liebe Grüße!

    @Carly:

    Das ist leider wirklich oft das Problem :( Es hört sich wahnsinnig vielversprechend an und dann harpert es beim Lesen. Aber leider findet mans nur raus, wenn mans probiert...

    Danke dir!

    @Lisa:

    Eben die Frage nach dem "Warum". Mir war das einfach wichtig und dir ja auch. Eine Weile auf dem Schlauch stehen schön und gut, aber nicht fast das ganze Buch.

    Dann werd ich mal gespannt deine Meinung verfolgen ;) Ich selber werde wohl lieber abwarten^^

    Dir auch liebe Grüße!

    @Klingenfänger:

    Echt schade :( Ich kann es leider nur bedingt empfehlen, wenn man kein Problem mit viel Ahnungslosigkeit und langsamer Handlung hat. Stattdessen mehr auf Romanze steht und ich glaub, dass ist bei dir nicht der Fall ;P

    @Effi:

    Auch bei dir bin ich mir nicht so sicher, ob es tatsächlich was für dich wäre. Vielleicht mal in eine Leseprobe reinlesen? Wobei sich das Buch ja aber auch um 18ß Grad dreht, sobald es um die andere Welt geht. Falls du es probierst, mal sehen was du sagst!

    @Cherry:

    Das kann wirklich gut sein :( Nachdem die "Göttlich" Reihe auch schon nicht mein Paar Schuhe war, werd ich wohl bei der Autorin nun auch vorsichtiger sein. Schade um die Ideen...

    @Jan:

    Ach Jan^^ Na dann wundert es mich nicht, dass das Buch bei dir verloren hatte. An sich mag ich solche Geschichten! Hier hat es aber einfach nicht gepasst...


  9. Ich MUSS weiterlesen ;-)
    Aber bis dahin dauert es ja noch ein "Weilchen" :-(

    liebe Grüße und einen schönen Abend noch <3

    Steffi


  10. sarahxpol Says:

    Hi :-)
    Mir gefällt deine Rezension sehr gut. Ich kann auf jeden Fall gut nachvollziehen, warum du das Buch so findest, wie du es findest :-D Ich selber habe das Buch noch nicht gelesen, möchte das aber. Ich bin mal gespannt, wie ich das Buch finden werde :-) Übrigens hast du hier einen sehr schönen Blog und ich bin direkt mal Follower geworden ;-)
    liebe Grüße,
    Sarah
    www.meinelesewelten.blogspot.de


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment