Titel: Winterdrachen
Originaltitel: 
Autor: Siri Lindberg
Reihe: Nachtlilien #3 (von 3 Bänden)
Seiten: 300
Verlag: CreateSpace
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783847695837
Preis: TB: 11,56 €, Kindle: 4,99 €, HC: 21,99 €
Erscheinungsdatum: 21. Juli 2014
Genre: Romantic High Fantasy

Die Nachtlilien Reihe geht zu Ende - das Leben aller steht auf dem Spiel und hängt von entscheidenden Momenten ab...
Geringfügige Spoiler zu den vorherigen Bänden. Zur Rezension des ersten Bandes geht es hier und zum zweiten Band hier.

Inhalt
..............

Trotz Jerushas und Kiérans Bemühungen hat sich der Konflikt weiter zugespitzt. Jerusha bleibt nichts anderes übrig als sich und ihre Familie in Sicherheit zu bringen, während Kiéran an vorderster Front gebraucht wird. Schließlich entschließt sie sich, ihm hinterher zu reisen. Doch vor Ort trifft sie nicht nur auf Kiéran...

Mein Eindruck
.....................................

Ich muss leider sagen, dass ich mit dem abschließenden Band nicht ganz glücklich geworden bin. Die Ausgangssituation war vielversprechend und ließ auf ein spannendes Finale hoffen. Doch stattdessen wurde ich eher von den Entscheidungen der Charaktere enttäuscht. Gerade die Liebesgeschichte, die ich zwischen Jerusha und Kiéran im zweiten Band gelobt hatte, nahm eine Richtung ein, die mir gar nicht gefallen hatte. 

Es beginnt mit der Entscheidung Kiéran hinterher zu reisen und sich dann auch noch darüber aufzuregen, dass er alles andere als begeistert ist, sie mitten in der Gefahrenzone zu haben. Ich kann verstehen, dass sie gestresst und besorgt war, aber Kiérans Reaktion ist wirklich eine Sache der Vernunft. Jerusha kann dort auch ehrlich gesagt kaum etwas alleine ausrichten und ist so ziemlich immer auf Hilfe anderer angewiesen. Auch fand ich es schade, dass man nur diesen kleinen Ausschnitt an Kriegsgeschehen hat. Dafür, dass eigentlich zwei große Streitkräfte in den Kampf ziehen, waren die Schauplätze doch sehr auf die Hauptfiguren konzentriert. 

Zwischen Jerusha und Kiéran tauchen auf einmal, wie aus dem Nichts, große Zweifel an der Beziehung auf und arten in viele Streitereien aus. Nach alldem, was sie schon gemeinsam erlebt hatten, fand ich es unpassend, dass sie auf einmal wegen Kleinigkeiten aus der Haut fahren. Es war wohl irgendwie klar, dass in der Richtung noch etwas kommen musste, doch wegen mir hätte auch die Sache mit der Kurierin nicht unbedingt sein müssen. Letztendlich ist dieses Problem wieder so schnell verschwunden, wie es aufgetaucht ist.

Mir gefällt nach wie vor sehr gut, wie Jerushas Clan mit den Drachen verbunden ist und immer wieder ein gegenseitiges Helfen viele Situationen entschärft. Umso interessanter, dass schneeweiße Drachen als Gegenspieler auftauchen und den Konflikt noch einmal auf eine epischere Ebene anheben. Doch der eigentliche Höhepunkt ist für meinen Geschmack dann zu schnell und zu glatt vorbeigezogen. Stattdessen widmet sich das Buch noch einigen Schilderungen nach dem Kampf, die wohl die Geschichte abrunden sollten, für mich aber zu lange ausgefallen sind. Wegen mir hätte der Showdown ruhig dramatischer und der Abschluss weniger sanft und gemächlich ausfallen können.

Fazit
..............

Ich hatte für meinen Teil auf einen spannenden und mitreißenden Abschluss der Reihe gehofft. Stattdessen gibt es wie aus dem Nichts zahlreiche Konflikte zwischen meinem liebsten Paar und dafür verhältnismäßig wenige Actionszenen. Den Part mit den Drachen, die eine größere Rolle im Kampf einnehmen, fand ich gelungen. Der eigentliche Höhepunkt aber war leider viel zu schnell vorbei. Der darauf folgende ruhige Abschluss wird auf Romantik fokussierte Fans sicher mehr gefallen, mir war er jedoch eine Spur zu glatt.
 
  
Leider ging für mich der Zauber der Reihe zum Ende hin etwas verloren
3,0 Sterne

Anmerkung: 
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten.
2 Responses
  1. Damaris Anna Says:

    Und nochmal :-) Auch hier kann ich dich verstehen. Ich mochte auch den Schluss, kann deine Kritikpunkte aber nachvollziehen. Ob der Zwist "das Problem" zwischen Jerusha und Kiéran hätte sein müssen? Es lief das wirklich sehr glatt aus, gestört hat es mich aber nicht. In der Summe gefiel mir Band 2 ein klein wenig besser als Band 3, aufgerundet liegen sie in der Bewertung gleich. Aber du weißt ja, Band 1 ist einfach top! :-)
    LG,
    Damaris


  2. Tina Says:

    Jap eben dieses "Problem" hätte es meiner Meinung nach nicht wirklich bedurft. Seh ich auch so, dass mir 2 besser als 3 gefallen hat und der erste ist natürlich unschlagbar ,)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment