Wie man im Moment vielleicht minimal an der sinkenden Aktivität hier auf dem Blog mitbekommt, bin ich nur ein ganz kleines bisschen im Stress. Heute Nachmittag heißt es nach einer Klausur zum Glück endlich kurz durchschnaufen, bis es morgen wieder weitergeht. Doch egal was so los ist und in welchem Trubel ich mich gerade befinde, neue Bücher gehen immer ;P Hach ja, etwas wehmütig machen mich die Neuzugänge zwar, wenn ich weiß, dass ich sie nicht sofort lesen kann... Aber es gibt ein später! Hoffentlich noch in diesem Leben ;) Mehr zu den Büchern und wer mag, noch ein paar Infos, weshalb ich mich gerade im schlimmsten Teil meines Referendariats befinde.

 ...

[Es folgt ein Auszug meines momentanen Stresslevels, wer möchte, kann aber auch direkt zu den Büchern springen^^]
 

Schon im Oktober, als ich angefangen hatte, hieß es, "macht euch gefasst auf die Verwaltungsstation, die wird richtig heftig. Da laufen dann Zivilrecht und Verwaltungsrecht parallel und so ziemlich jedem geht die Luft aus". Da denkt man sich, "Oh mist, das hört sich fies an", aber es an der eigenen Haut zu erleben ist dann doch noch mal etwas anderes. 

Zur Erklärung: das Referendariat für (angehende) Juristen teilt sich in verschiedene Abschnitte. Es geht noch ganz schnuckelig mit der Zivilstation los, dann Bereich Strafrecht, dann Verwaltungsrecht und zuletzt 9 Monate beim Anwalt. Der Witz ist, im Moment überschneiden sich Verwaltungsstation mit eigenen Unterrichtsterminen, Klausuren und noch der Praxisarbeit, mit Terminen für Zivilrecht mit wieder eigenen Unterrichtsterminen und Klausuren. Yay! 

Angeblich soll es dann wieder besser werden. Aber das Examen rückt näher (Juni nächsten Jahres). Im Zweifel drückt das Gewissen, dann doch in ein Jurabuch reinzulinsen, obwohl man ja eigentlich "frei" hat. Doch genug beschwert, wie mein Freund immer so liebevoll sagt "Du hast dir das ja selbst rausgesucht". Stimmt, aber man weiß vorher ja nicht, was da auf einen zukommt. Und wenn man dann mittendrin ist, ist auch zu spät^^ 

Jedenfalls versuche ich, beim Durchschnaufen zwischendurch zu lesen und meinen Blog nicht zu sehr zu vernachlässigen. Denn beides macht mir unheimlich Spaß und genau daran, muss man sich auch in Stressmomenten festhalten. Und welchen besseren Balsam gäbe es für die Seele, als Bücher kaufen?^^

...

Neu Gekauft
.............................

Swift - R.J. Anderson 
Golden Son - Pierce Brown
The Orphan Queen - Jodi Meadows
Empire of Night - Kelley Armstrong
The Invasion of the Tearling - Erika Johansen


"Swift" habe ich ganz zufällig entdeckt. Nachdem ich "Ultraviolet" von der Autorin wahnsinnig gut fand (siehe hier), war ich *hust* nach Jahren neugierig, ob sie mittlerweile etwas neues veröffentlicht hat. Hat sie längst! Und zwar eine Jugendbuchreihe über eine Fee, die keine Flügel hat. Man stelle sich das mal vor, "Tinkerbelle" ohne Flügel. Die gute Fee ohne Flügel. Ich glaube, etwas Blöderes kann einem als Fee nicht passieren. Doch Ivy lässt sich von ihrem Geburtsfehler nicht abhalten und verfolgt weiter ihren Traum vom Fliegen.


"Golden Son" musste ich natürlich kaufen, nachdem die deutsche Veröffentlichung im Frühjahr leider auf unbekannt verschoben wurde. Da die englische Ausgabe aber selbst mit 18 € für die gebundene Ausgabe ziemlich knackig ist, habe ich das Taschenbuch abgewartet. Ich hoffe, dass ich von der Sprache her klarkomme. Denn inhaltlich war "Red Rising (siehe hier) ziemlich abgefahren ;P


"The Orphan Queen" war ein laaanger Wunschlistenkandidat. Ich habe ewig hin und her überlegt, hatte es vorbestellt, dann wieder storniert, dann wieder bestellt. Die Sache ist die, von der Autorin hatte ich den ersten Band ihrer "Incarnate"-Reihe (zu deutsch: Das Meer der Seelen" ewig auf dem Sub und dann aussortiert. Es lag daran, dass mich diese Art von Büchern so gar nicht mehr anspricht. "The Orphan Queen" ist aber inhaltlich ganz anders. Es ist Jugendbuch High Fantasy. Und damit probiere ich es ja immer wieder, bis so schätze rauskommen, wie "Winterlicht". Hier geht es um Wilhelmina, die früher eine Prinzessin war, bis ihr Königreich erobert und sie gemeinsam mit anderen Kindern des Adels in ein anderes Land gebracht wurde. 10 Jahre später sind sie nun Diebe und agieren im Verborgenen. Wilhelmina setzt alles drauf und dran, ihren Thron zurückzuerobern.


"Empire of Night" ist der zweite Band zu dem eben erst rezensierten "Sea of Shadows". Nachdem das, ein Jugendbuch High Fantasy Buch war, das mir tatsächlich gefallen hat, wollte ich natürlich weiterlesen ;) Ich hab aber schon gehört, dass es einen fiesen Cliffhanger geben soll. Vielleicht lasse ich mir lieber Zeit bis zum Erscheinen des nächsten Bandes.


"The Invasion of the Tearling" ist ungefähr ein genauso wackeliger Wunschlistenkandidat wie "The Orphan Queen". Band 1 "The Queen of the Tearling" (siehe hier) hat mir teilweise gefallen, teilweise leider nicht. Dennoch halte ich die Reihe für vielversprechend und werde es noch einmal probieren. Aber auch das Buch war die ganze Zeit ziemlich teuer. Tja, mit dem Eurokurs sind englische Bücher nicht mehr so billig, wie sie mal waren.

...

Einen schönen Abend wünsche ich euch!

7 Responses
  1. Oooh, das hört sich ja übel an. Und ich hänge doch noch vor dem ersten Examen und rede mir ein danach würde alles besser. :-/ Darf ich fragen, in welchem gemeinen Bundesland du Ref machst, das anscheinend nicht so vorbereitungsfreundlich plant?

    Die Bücher hören sich alle gut an, vor allem die Idee aus "Swift" gefällt mir. Bin schon sehr gespannt darauf, wie sie dir gefallen werden.

    Liebe Grüße
    Ciri


  2. Romina Agus Says:

    Hallo liebe Tina : )
    du solltest deinen Freund unbedingt mal versohlen ^^ das doch keine Argumentation. Ich hoffe das hast du schlüssig und evt. in einem Wortgewandten Schlussplädoyer noch mal hervorgehoben.
    Hey du hattest nen Autounfall und bist nun halb tot, na hast du dich doch ausgesucht als du Auto fahren wolltest ^^
    Ich hoffe sehr das du bald aus dem Stress raus bist, schon das Jurastudium an sich soll ja eine sehr knackige Angelegenheit sein : )
    Deine Neuzugänge sind toll oO Da muss ich doch glatt selber mal zu Amazon huschen *Schleich*
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit sobald du dazu kommst sie zu lesen ^^
    Liebe Grüße
    Romi


  3. Tina Says:

    @Ciri:

    Ui, ganz viel Erfolg wünsche ich dir! Es ist mal besser, mal schlechter, wie immer eigentlich :) Ich hatte mir nur gewünscht, dass das Referendariat praktischer ist, aber eigentlich ist es mehr wie Schule. Anwesenheitspflicht, feste Klausuren etc. Ich mache das Ref in Bayern, aber ich glaube, so viel nimmt es sich nicht. Also an sich denke ich schon, dass man gut vorbereitet wird, das Pensum ist nur echt ordentlich. Wenn man hier erst mal schon das 1. Examen geschrieben hat, bleibt man hier :)

    Bin auch schon gespannt auf "Swift" ^^

    @Romi:

    Hach ja, da hast du recht :) Er meints ja nicht ganz ernst, aber irgendwo stimmts schon. Er versucht mich auch immer daran zu erinnern, dass es ab und an auch mal Spaß macht, wenn ich wieder zu viel um die Ohren hab. Durchhaltevermögen wird da echt großgeschrieben. Das ist leider das bittere, schon das erste Examen ist heftig, aber danach wird es nicht wirklich leichter, eher noch etwas schwieriger und anders. Aber eines schönen Tages bin ich dann endlich fertig :)

    Danke dir! Frohes Shoppen :)


  4. lost pages Says:

    Oh je, arme Tina! :(
    Aber das hat irgendwann auch mal ein Ende und dann hast du wieder mehr Zeit für andere Dinge - bloggen und lesen! :D
    Ich bin mal gespannt, wie du Golden Son findest. Ich hatte ja so meine Probleme mit dem ersten Band, aber ich glaube ich hätte mich auch noch an Band 2 gewagt - mal gucken, ob der überhaupt mal übersetzt wird.^^

    Und ich wäre stark dafür, dass du das nächste Mal die Bücher auch von vorne zeigst! :P xD

    LG Jan


  5. Romina Agus Says:

    Hey : )
    na das möchte ich hoffen *lach* aber ich weiß ja das Männer es ab und an nicht so mit dem Feingefühl haben aber uns trotzdem lieb haben : )
    Ganz liebe Grüße
    Romi


  6. Tina Says:

    @Jan;

    Ey, ey Chef! Wenn du das sagst ;) Nur dieses Mal fand ich jetzt nicht, dass eine absolute Coverschönheit dabei war, die ich auch unbedingt von vorne zeigen wollte. "Orphan Queen" sah zwar auf dem Bild toll aus, in live schauts leider recht billig aus vom Papier her :/

    Bin auch sehr gespannt auf "Golden Son". Außer dem Marsianer hatte ich dieses Jahr auch, soweit ich weiß, kein 5 Sterne Buch. Wird mal Zeit, aber sowas von!

    @Romi:

    Ja, da meint man, sie haben manchmal einfach ein Brett vorm Kopf^^ Oft hilft es aber auch das anzsprechen, meistens stellt sich raus, dass es dann doch viel netter gemeint war. Doch warum nicht gleich sich viel netter ausdrücken?^^


  7. Melanie S. Says:

    Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen!!! Und dass es nicht bis Juni nächsten Jahres so stressig weiter geht, sondern du zwischendurch auch mal länger verschnaufen kannst oder es zumindest ruhiger wird.

    The Orphan Queen habe ich auch auf der Wunschliste und bin genauso unsicher. Das hat dazu geführt, dass ich es mir noch nicht gekauft habe und wohl noch etwas warten werde. Dafür bin ich mir bei der neuen Reihe vom Armstrong sehr sicher, aber ich werde sie erst nächstes Jahr lesen nachdem Teil 3 erscheint. Dann wird daraus ein schönes Reihenlesen ;) vor den Cliffhangern fürchte ich mich nämlich auch ;)
    Liebe Grüße, Melli


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment