Titel: The Wrath and the Dawn
Deutsche Ausgabe: Erscheint am 12. Februar 2016 unter "Zorn und Morgenröte" bei One
Autor: Renee Ahdieh
Reihe: Mehrteiler
Seiten: 404
Verlag: G.P. Putnam's Sons Books for Young Readers
Format: Taschenbuch
ISBN: 0399176659
Preis: ca. 10 €
Erscheinungsdatum: 12. Mai 2015
Sprachschwierigkeit: 1-2 
Genre: Young Adult, Romantasy

Mit jeder Morgendämmerung muss die jetzige Braut des Kalifen sterben. Bis Shahrzad sich freiwillig meldet, um der Rache willen...

Inhalt 
.................

Khalid ist der noch unheimlich junge Herrscher eines fernen Landes. Er regiert mit Gewalt, Unterdrückung und einer Menge Leid. Jeden Tag nimmt er sich eine neue Braut, die in der kommenden Morgendämmerung sterben muss. Tag für Tag. Als Shahrzads beste Freundin Shiva mit dem jungen Kalifen zu Opfer fällt, sinnt sie auf Rache. Sie meldet sich freiwillig als seine neue Braut und hat vor, nicht nur zu überleben, sondern den Kalifen für seine Taten büßen zu lassen. Ihre aufkeimenden Gefühle drohen ihr jedoch, einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Mein Eindruck
.....................................

"The Wrath and the Dawn" soll eine märchenhafte Geschichte sein, die sich an den Erzählungen aus 1001 Nacht orientiert. Ich muss sagen, im Bezug auf das Setting hat das Buch sein Soll voll erfüllt. Die Welt ist orientalisch angehaucht, mit Palästen, Seide und fremden Gebräuchen. Vor allem die Palastgärten werden wunderschön beschrieben, aber auch Kleinigkeiten, wie das Essen oder die Kleidung. Das 1001-Nacht-Feeling war richtig richtig gut gemacht.

Ebenso haben mich die Charaktere an sich überzeugt. Shahrzad ist ein unheimlich starkes und tapferes Mädchen. Sie kämpft für ihre verstorbene Freundin, wie eine Löwin und stellt (zunächst) alles andere hintenan. Gleichzeitig ist sie nicht übertrieben perfekt, sondern hat eine recht freche Art an sich und neigt auch mal dazu, sich selbst zu überschätzen. Khalid ist zwar unnahbar, aber von Beginn an faszinierend. Ihn umgeben Dutzend Geheimnisse, die man einfach lüften will. Weiter gibt es noch eine Zofe, Despina und andere Nebenfiguren, die mit ihren Auftritten das Gesamtbild stimmiger machen. 

Figuren und Setting top, soweit so gut. Der Haken war leider eindeutig der Plot. Ich muss sagen, es war ein Plot, der für mich persönlich nicht sonderlich gut funktioniert hat. Der Beginn ist noch ganz interessant gemacht. Ich mochte es, dass Shahrzad anfangs den Kalifen mit erfundenen Geschichten bei Laune hält, doch dann stockt die Handlung. Das Buch dreht sich nur noch um die sich entwickelnde Liebesgeschichte zwischen den beiden. Vom Aufstehen bis zum zu Bett gehen und dabei wiederholt sich doch einiges. Die Entwicklung an sich war gut gemacht, keine Instalove, sondern ein stetiges Wachsen der Gefühle. Allerdings gerät der eigentliche Beweggrund, die Rache, für Shahrzad fast vollkommen in den Hintergrund. Zudem drehen sich die inneren Konflikte irgendwann nur noch im Kreis. Shahrzad denkt sich, "Oh mein Gott, ich liebe ein Monster". Khalid denkt sich "Oh mein Gott, mir liegt auf einmal etwas an ihr, aber ich kann ihr nicht trauen". Wirklich blöd gelaufen ihr zwei, aber mit ständigem Selbstzweifel wird die Situation auch nicht besser.

"Echte" Actioneinlagen gibt es nur ganz zum Schluss. Zuvor kann man sich an den Gefühlen und den noch verborgenen Geheimnissen erfreuen. Ich bin mir sicher, das wird genau der Geschmack einiger Leser sein, dem zart wachsenden Pflänzchen der Liebe zuzuschauen. Mich beginnt eine solche Handlung allerdings mit der Zeit zu langweilen und ärgere mich darüber, dass man nicht mehr daraus macht. 

Das Ende fand ich leider nicht wirklich berauschend. Die Geschichte war zu dem Zeitpunkt viel zu offen, um da einen sinnvollen (vorläufigen) Abschluss zu finden.

Fazit
............. 

"The Wrath and the Dawn" hat ein wunderschönes Setting und starke Charaktere. Doch in der Hauptdisziplin "Plot" strauchelte es dafür gewaltig. Es ist einfach nicht nach meinem Geschmack einer Geschichte zu folgen, die zu 90 % von Liebesentwicklung getragen ist. Dafür würde ich mir einen Liebesroman und kein YA-Fantasy Buch schnappen. Für mich sehr schade, da mir doch einiges an dem Buch gefallen hat, aber es mich Ingesamt einfach nicht begeistern konnte.


Extremer Schwerpunkt auf der Liebesgeschichte - nicht meins
3,3 Sterne

8 Responses
  1. May Says:

    Ich glaube von dem Buch habe ich schonmal gehört, aber schade, dass es dir nicht so zugesagt hat. Sag mal wird die Geschichte aus beiden Sichten erzählt? Das Buch klingt nämlich total nach etwas für mich, aber ich bin nicht immer so ein Fan davon, wenn Bücher aus mehreren Sichten geschrieben sind ^-^

    Alles Liebe
    May


  2. Anonym Says:

    Heißt das Buch nicht "The Wrath AND The Dawn"?


  3. Tina Says:

    @May:

    Hmm, es gibt Perspektivwechsel aber nicht 50:50. Anfangs hat man ab und an auch die Sicht einer Nebenfigur. Meistens jedoch von Shahrzads, bestimmt 2/3 des Buches. Ich glaube nicht, dass dich das stören würde. Also ich empfand die Wechsel stimmig. Wenn du es liest, hoffe ich, dass es dir noch etwas besser gefällt!

    @Anonym:

    Ach Mist, den Fehler hatte ich bei den Neuzugängen schon. Warum auch immer, für mich heißt das Buch scheinbar anders :P habs ausgebessert, dankeschön!


  4. Schade, dass dich die Entwicklung der Handlung nicht so mitreißen konnte. Das Buch werde ich auf jeden Fall lesen, denn jetzt bin ich ja darauf vorbereitet, dass die Liebesgeschichte ziemlich wichtig ist und kann mich darauf einstellen ;D
    Von Setting und Charakteren her hört es sich nämlich voll toll an!

    Liebe Grüße,
    Bramble


  5. Tina Says:

    @Bramble:

    Ich denke, wenn man sich da vorher drauf einstellen kann, kommt das Buch auch noch ein Stück anders weg. Wobei ich es warscheinlich, wenn ich das gewusst hätte, nicht gelesen hätte.

    Wenn du es liest, bin ich jedenfalls gespannt auf deine Meinung!

    Dir auch liebe Grüße!


  6. Nenatie Says:

    Hallo :)
    oh man,das ist ja doof :/ Das Buch klingt so gut aber soviel Liebesgeschichte ist nix für mich. Ich warte mal ab!

    Liebe Grüße


  7. Maura Says:

    Schade, dass es dich nicht hat begeistern können. Bei mir stand es vorher ganz oben auf der Wunschliste, jetzt rutscht es ein wenig runter, lesen möchte ich es aber irgendwie trotzdem noch. Aber ich kann total verstehen, was du mit dem Plot meinst. Mal sehen, was ich am Ende dazu sagen werde, und ob es für mich auch so zum Problem werden wird oder ob ich zu denen gehören werde, wie du ja bereits gesagt hast, denen genau das zusagt.
    Vielen Dank für dene tolle Rezension! ♥

    Alles Liebe ♥
    Maura


  8. Damaris Anna Says:

    Huhu Tina,
    musste hier noch kurz gucken ;-) Du sagtest mir ja schon, dass das Buch dir zu Romantik-lastig war. Bei mir hat es komplett funktioniert, ich empfand die Art und Weise perfekt und war beim Lesen ständig angespannt. Sowas mag ich. Du könntest recht habe, dass das Buch bei den deutschen Bloggern fast durchweg gut wegkommt :-)
    LG,
    Damaris


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment