Titel: Truthwitch
Deutsche Ausgabe: "Schwestern der Wahrheit" bei Penhaligon, August 2016
Autor: Susan Dennard
Reihe: The Witchlands #1
Seiten: 416
Verlag: Tor Teen
Format: Gebundene Ausgabe
ISBN: 0765379287
Preis: Gebunden ca. 14 €, TB ca. 9 €
Erscheinungsdatum: 5. Januar 2016
Genre: YA-Fantasy
Sprachschwierigkeit: 2

Zwei Freundinnen, ein starker Zusammenhalt, gemeinsam können sie alles schaffen...

 
 Inhalt 
.................

Safiya und Iseult sind Hexen. Safiya ist eine Truthwitch, sie weiß immer, ob jemand die Wahrheit sagt. Iseult ist eine Threadwitch und kann Fäden sehen, die sonst niemand wahrnimmt. Eigentlich wollen beide nur in Ruhe ihre Leben leben, doch das Schicksal macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Die Freundinnen werden getrennt und müssen sich ganz neuen Herausforderungen stellen... 

Mein Eindruck
.....................................

"Truthwitch" war leider viel unspektakulärer, als ich mir erhofft hatte. Der erste Eindruck war gut, es gibt eine Welt voller Magie mit vielen politischen Schwierigkeiten. Jeder magiebegabte Mensch verfügt über unterschiedliche Fähigkeiten. Wie zum Beispiel Safiya, die stets weiß, ob jemand die Wahrheit sagt. Gerade diese Gabe ist unheimlich selten und macht sie zu einem machtvollen Werkzeug. Deshalb dreht sich auch ein Großteil des Buches darum, wie Safiya versucht, ihre Gabe aus den Machtspielen herauszuhalten.

Mir hat die Freundschaft zwischen Iseult und Safiya besonders gut gefallen. Starke Freundschaften sind in Jugendbüchern rar gesät. Vor allem solche, die mehr als nur an der Oberfläche kratzen. Hier hat man richtig gemerkt, dass beide zusammen ein tolles Team sind und sie einander nie im Stich lassen würden. Auch die Dialoge zwischen den beiden sind sehr unterhaltsam und haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht.

Nicht so überzeugend fand ich leider die Geschichte an sich. Es geht gut los, vor allem mit einigen Verfolgungsszenen. Doch dann lässt die Spannung deutlich nach und gerade im Mittelteil kam es mir eher zäh vor. Hier muss ich einfach sagen, dass die Handlung weder besonders gut, noch besonders schlecht war. Im Grunde sehr durchschnittlich, ohne große Höhepunkte. Alles hat man in irgendeiner Form schon einmal gelesen und manchmal hatte ich das Gefühl, dass die Handlung ziemlich festhängt.

Vielleicht lag es auch daran, dass das Worldbuilding der Autorin leider nicht so gelungen war. Sie wirft zwar mit Ländernamen, Herrschern und historischen Ereignissen um sich, aber wirklich erklärt wird nichts.  Anfangs dachte ich, das kommt noch. Doch je weiter die Geschichte fortschreitet, umso mehr muss man sich selbst zusammenreimen. Was einem nicht gelingt, hinterlässt letztendlich große Lücken und macht sich beim Lesen bemerkbar. Ich weiß nicht, ob in den Folgebänden noch mehr in der Richtung kommen wird. Für meinen Teil jedoch hatte ich mir vom Auftakt mehr erwartet.

Fazit
............. 

"Truthwitch" ist mit Sicherheit kein schlechtes Buch, allerdings fast in jeder Hinsicht nur mittlerer Durchschnitt. Die Handlung haut einen nicht vom Hocker, die Weltgestaltung ist sehr lückenhaft. Hervorzuheben ist das starke Band der Freundschaft zwischen Iseult und Safiya. Das Thema Freundschaft zieht sich einmal durch das gesamte Buch und hat mir gut gefallen. Leider war mir der Rest einfach zu lasch, als dass ich noch großartig weiterlesen möchte. Schade drum.


Tolle Freundschaft im Mittelpunkt, aber sonst eher durchschnittlich
3,0 Sterne
6 Responses
  1. Isabell Says:

    Hey :)
    Truthwitch habe ich mir vor ein paar Tagen erst gekauft und bin schon richtig gespannt drauf, weil man ja fast nur positives gehört hat.
    Nach deiner Rezension bin ich jetzt aber noch mehr gespannt, wie es mir gefallen wird und ich schraube meine Erwartungen lieber etwas runter, bevor es für mich zu einer sehr großen Enttäuschung wird.

    Liebe Grüße
    Isabell


  2. Tina Says:

    @Isabell:

    Oje, ich wollte dir auf keinen Fall die Freude nehmen! Ich wünsche dir ganz viel Spaß und vielleicht kommt es besser weg bei dir ;) Ich denke, wie die Handlung bei einam ankommt, ist dann doch vom Gescmack abhängig. Bin gespannt auf deine Meinung!

    Dir auch liebe Grüße!


  3. oij, das klingt ja jetzt nicht nach dem angekündigten Buchknüller, dem man nach dem ganzen Hype erwartet hatte :( Hm.... da kann es ruhig noch etwas länger dauern, bis es übersetzt wird ;)
    LG Tina


  4. Tina Says:

    @Tina:

    Ich denke, der Hype war für mich nicht gerade förderlich. Hatte mir so viel mehr erhofft :/ Und ich bin nach wie vor skeptisch, ob es tatsächlich eine Übersetzung geben wird.


  5. Na ich bin gespannt - liegt noch ungelesen bei mir aber ich freu mich schon riesig drauf!

    Hypes sind leider meistens eher "schadhaft" für das Buch weil die Erwartungen zu hoch werden. Aber ich halte meine mal eher auf Mitte und freu mich weiter drauf ;)

    LG Nina


  6. Tina Says:

    @Nothing But Me:

    Mal sehen, was du zum Buch sagen wirst! Mittelprächtige Erwartungen sind da sicher hilfreich ;)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment