Titel: Caraval
Deutsche Ausgabe: "Caraval" erscheint am 20. März 2017 bei ivi
Autor: Stephanie Garber
Reihe: Caraval #1
Seiten: 407
Verlag: Flatiron Books
Format: Hardcover
ISBN: 1250095255
Preis: HC ca. 10,49 €, TB ca. 9 €, Kindle ca. 7,52€
Erscheinungsdatum: 31. Januar 2017
Genre: YA-Fantasy
Sprachschwierigkeit: 2
 

Eine Show voller Zauber und Abenteuer und zwei Schwestern, auf der Suche nach Freiheit...
 
Inhalt
..................

Scarlett und Tella sind Schwestern, die unter ihrem grausamen aber mächtigen Vater leiden. Er herrscht über ihre Heimatinsel und bisher gab es für die beiden kein Entkommen. Schließlich gibt es für Scarlett einen Lichtblick, zwar eine arrangierte Ehe, aber es könnte ihr Ausweg sein. Sie hat ihren zukünftigen Mann noch nie gesehen, doch alles ist besser, als bei ihrem Vater zu bleiben. Doch Scarlett weiß, mit der Ehe ist auch ihre Chance vorbei bei "Caraval" mitzumachen. Einer zauberhaften Show, bei der die Zuschauer mitmachen, um einen großen Preis zu gewinnen. Doch da hat sie nicht mit ihrer Schwester Tella gerechnet, denn sie hat ganz andere Pläne...
 
Mein Eindruck
.....................................

"Caraval" ist ein ganz besonderes Buch. Es lebt von seinen Figuren und seiner zauberhaften Welt. Im Mittelpunkt steht Scarlett, die sich nur eines sehnlich wünscht, gemeinsam mit ihrer Schwester Donatella frei zu sein. Ihr Vater ist ein Tyrann und unterdrückt und manipuliert beide Schwestern nach Strich und Faden. Schließlich arrangiert er eine Ehe, und obwohl Scarlett ihren Zukünftigen noch nie gesehen hat, könnte es der Ausweg sein. Doch Tella macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Gemeinsam mit dem Segler Julian lockt sie Scarlett zur sagenumwobenen Show "Caraval".

Die diesjährige Aufgabe geht Scarlett durch Mark und Bein, Donatella ist verschwunden und der, der sie findet, gewinnt den großen Preis: einen Wunsch. Obwohl Scarlett ihre Schwester am besten kennt, ist die Aufgabe kaum zu lösen. Denn in "Caraval" läuft alles anders. Die Zeit, Tag und Nacht sind verkehrt herum und jeder hat etwas zu verbergen. Hier herrscht eine besondere Magie, die beeindruckend, aber auch zerstörerisch zugleich ist. Denn das Spiel bringt auch seine Opfer...

Ich muss sagen, dass "Caraval" vielleicht nicht 100 % meinem Beuteschema entspricht. Denn Scarlett ist eine Figur, die sich erst entwickeln muss. Zu Beginn startet sie recht naiv und muss erst ihren Weg finden. Manchmal ist die dermaßen auf dem Holzweg, dass man sich fragt, wie sie je ihre Schwester finden soll. Aber sie wächst mit ihren Aufgaben und verändert sich im Laufe des Spiels. 

Besonders hat mir Julian gefallen. Er ist ein Love-Interest, der nicht so leicht zu durchschauen ist. Sicherlich, er treibt seine Spielchen und hat allerhand zu verbergen, doch irgendwo ist auch ein guter Kern. Die beiden haben wirklich schöne Momente und so einige hitzige Wortgefechte. Außerdem fand ich es gelungen, dass die Beziehung nicht allzu vorhersehbar ist. Denn Julian klebt nicht an Scarletts Seite, sondern taucht meistens dann auf, wenn man nicht mit ihm rechnet.

Für mich hat auch die Geschichte an sich gut funktioniert. Mir ist zwar aufgefallen, dass es Stellen mit eher langsamen Erzähltempo gibt, aber es hat mich kaum gestört. Ich war so fasziniert von dieser wirren und schillernden Welt, dass mich selbst Scarletts Irrwege (siehe oben) noch begeistern konnten. Man sollte sich also nicht auf atemlose Spannung einstellen, sondern sich einfach darauf einlassen, was kommt. Für mich hat "Caravals" Zauber voll gewirkt.

Letztendlich finde ich es etwas schade, dass es kein Einzelband ist. Denn ich bin mir nicht sicher, ob man die Geschichte ohne Mittelbandsyndrom fortsetzen kann.
 
Fazit 
..................

"Caraval" ist eine zauberhafte Geschichte mit Charakteren, die man so schnell nicht vergisst. Tatsächlich hat mir der Love-Interest Julian am besten gefallen, was ich von wenigen YA-Büchern behaupten kann. Scarlett ist zu Beginn recht naiv, findet aber zum Glück (nach ein paar Versuchen) ihren Weg. Man muss sich aber im Klaren sein, dass vor allem das schillernde Setting und die Schnitzeljagd überwiegt. Die Geschichte an sich hat ihre ruhigen Phasen, konnte mich aber durchgehend unterhalten. Was die Fortsetzung angeht, bin ich momentan noch etwas skeptisch, aber ich lasse mich gerne überraschen.

 
Eine schillernde und zauberhafte Geschichte
4,0 Sterne


8 Responses
  1. Das klingt wirklich toll und als könnte es mir sehr gut gefallen! Ich freue mich schon darauf es zu lesen :)

    Schade nur, dass es kein Einzelband ist. Irgendwie ging ich die ganze Zeit davon aus...


  2. Ich mochte Julian auch und die Welt und ihre Magie haben mich fasziniert. :-)

    Ganz liebe Grüße

    Steffi


  3. Hm, jetzt machst du mich wieder unentschlossen. Hatte eigentlich vor, das Buch fix nicht zu lesen, weil ich komischerweise Bücher mit Rummelplatz-Stimmung einfach nicht lesen mag. Ist nicht meins. :D Aber das jetzt klingt doch ganz interessant. Muss nochmal darüber schlafen. Es kommt ja nicht oft vor, dass du doch ziemlich begeistert von einem Buch bist, in dem es auch noch eine Romanze gibt :D
    LG Tina


  4. Kücki K. Says:

    Huhu Tina :)

    Ich hab echt lange überlegt, ob ich das Buch wirklich lesen möchte, gerade da es ja oft mit Der Nachtzirkus verglichen wird, einem meiner absolutem Lieblinsgbücher. Und nachdem ich in den letzten Tagen eher zum Nein tendiert habe, hat mich deine Rezension wieder etwas ermutigt, dem Buch vielleicht doch eine Chance zu geben :) In diesem Sinne: Eine sehr schöne Rezension!

    Liebe Grüße
    Kücki ♥


  5. Hallo,
    hach, das Buch spricht mich ja auch total an. Wobei ich auch glaube, dass ich Erwartungen daran habe, die evtl nicht erfüllt werden können.
    Liebe Grüße
    Nanni


  6. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    Mir war auch nicht so klar vorher, dass es kein Einzelband ist :/ Vor allem finde ich, dass es sich hier sehr anbietet, es in einem Rutsch abzuschließen. Aber gut, mal sehen, was noch kommt.

    Bin gespannt, auf deinen Eindruck!

    @Steffi:

    Freut mich, dass es dir auch gefallen hat!

    Dir auch liebe Grüße!

    @Tina:

    Ja genau! Also vor allem die Romanze mochte ich sehr gerne und Julian werde ich auch nicht so schnell vergessen^^ Von daher ;D Aber wenn das Setting nichts für dich ist, könnte es sehr schwer werden... Vielleicht mal in eine Leseprobe reinschnuppern?

    @Kücki:

    Danke dir liebe Kücki! Ich habe "Der Nachtzirkus" nicht gelesen, von daher kann ich dir nicht sagen, inwiefern es da Ähnlichkeiten gibt. Aber ich kann mir vorstellen, dass du es mögen könntest ;) Bin gespannt, wenn du es liest!

    @Nanni:

    Mit den Erwartungen ist keine einfache Sache. Und auf Befehl runterschrauben funktioniert ja leider auch nicht so gut. Da hilft wohl nur ausprobieren ;) Ich drücke dir die Daumen!

    Dir auch liebe Grüße!


  7. also wenn du die Romanze mochtest, sagt das ja schon einiges :D Hach, du machst es mir echt nicht leicht *g*


  8. Favola Says:

    Hey Tina
    Mit "Caraval" habe ich ja auch mal geliebäugelt, nur schon das Cover sieht so toll aus .... aber dann musste ich jetzt einfach einmal einen Strick ziehen. Ich habe mir nun fest vorgenommen, erst einmal keine neuen Bücher mehr anzufragen oder zu kaufen. Erst müssen einmal all die Must-Reads vom SuB gelesen werden.
    Auch wenn mich ein tolles Setting verführen könnte, muss das Buch nun doch einfach mal auf der Wunschliste warten.
    lg Favola


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment